Rettungseinsätze nach Hotelexplosion in Havanna beendet
Welt

Rettungseinsätze nach Hotelexplosion in Havanna beendet

Traurige Bilanz: Bei der heftigen Explosion in Kubas Hauptstadt Havanna haben mindestens 45 Menschen ihr Leben verloren. Von insgesamt 98 Verletzten …
Rettungseinsätze nach Hotelexplosion in Havanna beendet
Hotelexplosion in Havanna: Zahl der Toten auf 42 gestiegen
Welt

Hotelexplosion in Havanna: Zahl der Toten auf 42 gestiegen

Das Saratoga galt als eines der besten Häuser auf Kuba und sollte in wenigen Tagen wieder öffnen. Doch dann verwüstet eine schwere Explosion das …
Hotelexplosion in Havanna: Zahl der Toten auf 42 gestiegen
Tote bei Explosion an einem Luxushotel auf Kuba
Welt

Tote bei Explosion an einem Luxushotel auf Kuba

Erste Ermittlungen deuten auf ein Gasleck als Ursache hin. In Havanna hat eine schwere Explosion ein Luxushotel verwüstet und mehrere Menschen das …
Tote bei Explosion an einem Luxushotel auf Kuba
Reise
Kuba ganz familiär und mit viel Natur
In Viñales im ländlichen Westen Kubas wohnen die meisten Touristen privat in Casas particulares. Eine Reise zur jungen Wiege des Individualtourismus …
Kuba ganz familiär und mit viel Natur
Politik
Kuba: Weggefährte Fidel Castros ist tot
Seit fast zehn Jahren war Ricardo Alarcón nicht mehr aktiv in der Politik des Karibik-Staates eingebunden. Nun starb der langjährige Weggefährte von …
Kuba: Weggefährte Fidel Castros ist tot

EU fordert von Kuba Freilassung inhaftierter Demonstranten

Die Europäische Union hat Kuba zur Freilassung von inhaftierten friedlichen Demonstranten und politischen Gefangenen aufgefordert.
EU fordert von Kuba Freilassung inhaftierter Demonstranten

Kubanische Landschnecke „Weichtier des Jahres“

Bunt und besonders ist sie - und Liebespfeile sind ihre Spezialität. Die Kubanische Landschnecke lebt nur an einem schmalen Küstenstreifen Kubas - und ist vom Aussterben bedroht.
Kubanische Landschnecke „Weichtier des Jahres“

Fast 40 Länder keine Corona-Hochrisikogebiete mehr

Für Reiserückkehrende aus Hochrisikogebieten gelten strengere Regeln, von denen vor allem Ungeimpfte betroffen sind. Doch fast 40 Länder gelten bald nicht mehr als Hochrisikogebiet - darunter auch viele EU-Länder.
Fast 40 Länder keine Corona-Hochrisikogebiete mehr

Spanien, Großbritannien und USA keine Hochrisikogebiete mehr

Die Liste der Corona-Hochrisikogebiete wird kürzer. Ab Sonntag verschwindet dort gleich eine ganze Reihe an Ländern. Darunter Spanien, Groß Britannien und die USA.
Spanien, Großbritannien und USA keine Hochrisikogebiete mehr

Spanien, Großbritannien und USA von Corona-Risikoliste

Für Reisende die ab diesem Sonntag unter anderem aus Spanien, Großbritannien oder aus den USA nach Deutschland heimkehren, erleichtert sich die Rückkehr.
Spanien, Großbritannien und USA von Corona-Risikoliste

Malta, Kanada und Kuba von Corona-Risikoliste gestrichen

Reisen nach Malta, Kanada und Kuba sind seit einiger Zeit mit Beschränkungen verbunden. Denn die Länder gehören zu den Corona-Hochrisikogebieten. Am Wochenende werden sie jedoch wieder von der Liste gestrichen.
Malta, Kanada und Kuba von Corona-Risikoliste gestrichen

Kuba: Vergnügen in Varadero und Maskenpflicht am Malecón

Kann man derzeit nach Kuba reisen? Man kann. Unser Autor hat sich auf den Weg gemacht - in die Touristenhochburg Varadero und natürlich nach Havanna, wo der Tourismus noch vor sich hin schlummert.
Kuba: Vergnügen in Varadero und Maskenpflicht am Malecón

Karibikurlaub: Kuba macht Online-Registrierung verpflichtend

Das Einreiseformular gibt's nur noch digital: Kuba-Reisende müssen sich im neuen Jahr online registrieren, bevor sie sich auf den Weg Richtung Karibikinsel machen.
Karibikurlaub: Kuba macht Online-Registrierung verpflichtend

Ermittlungen wegen Menschenhandels gegen Maradona-Umfeld

Wenige Tage vor dem ersten Todestag der argentinischen Fußballlegende Diego Maradona nehmen die Ermittlungen gegen ehemalige Vertrauensleute des Weltstars wegen Menschenhandels Fahrt auf.
Ermittlungen wegen Menschenhandels gegen Maradona-Umfeld

Kuba entzieht spanischen Journalisten die Akkreditierung

Die spanische Nachrichtenagentur Efe hatte ein Interview mit dem Anführer oppositioneller Proteste in Kuba veröffentlicht. Als Reaktion wurde den Journalisten nun die Akkreditierung entzogen.
Kuba entzieht spanischen Journalisten die Akkreditierung

Kuba und Jamaika keine Corona-Hochrisikogebiete mehr

Auf Kuba und Jamaika hat sich die Corona-Lage etwas entspannt. Das RKI führt die Karibikstaaten daher nicht länger als Hochrisikogebiete. Welche Länder ebenfalls von der Liste gestrichen wurden:
Kuba und Jamaika keine Corona-Hochrisikogebiete mehr

Kuba lockert im November die Einreiseregeln

Kuba öffnet sich für ausländische Touristen. Im November soll die Pflicht zur Quarantäne nach der Einreise aufgehoben werden.
Kuba lockert im November die Einreiseregeln

Kuba beginnt mit Corona-Impfung von Kindern ab zwei Jahren

Erst Ende vergangener Woche hatte Kuba dem Impfstoff Soberana 02 eine Notfallzulassung für Kinder ab zwei Jahren erteilt. Nun erhielten die ersten Jungen und Mädchen den Wirkstoff.
Kuba beginnt mit Corona-Impfung von Kindern ab zwei Jahren

Gefährlich starker Hurrikan „Ida“ zieht auf US-Golfküste zu

Genau 16 Jahre nach dem verheerenden Hurrikan „Katrina“ wird New Orleans von einem neuen Sturm bedroht. „Ida“ dürfte die Küste in Louisiana als extrem gefährlicher Wirbelsturm treffen.
Gefährlich starker Hurrikan „Ida“ zieht auf US-Golfküste zu

Tropensturm „Ida“ steuert auf Kuba und US-Golfküste zu

Mehrere südliche Bundesstaaten müssen sich womöglich auf einen Hurrikan einstellen. Zuvor wird Tropensturm „Ida“ auf Kuba erwartet - und dürfte noch an Kraft gewinnen.
Tropensturm „Ida“ steuert auf Kuba und US-Golfküste zu

USA belegen hohe kubanische Funktionäre mit Sanktionen

Nach der Unterdrückung von Massenprotesten hat Washington weitere Sanktionen gegen hohe kubanische Ministeriumsbeamte verhängt. Ihnen werden Menschenrechtsverletzungen vorgeworfen.
USA belegen hohe kubanische Funktionäre mit Sanktionen

Kuba erhöht staatliche Kontrolle über Online-Aktivitäten

Bereits während der Proteste Anfang Juli war der Internetzugang in Kuba zeitweise blockiert. Jetzt plant die autoritäre Regierung, per Dekret gegen „ethische und soziale Schäden“ vorzugehen.
Kuba erhöht staatliche Kontrolle über Online-Aktivitäten

Kuba erlaubt kleine und mittlere Unternehmen

Die Proteste im sozialistischen Inselstaat Kuba führen anscheinend zu wirtschaftspolitischem Umdenken. Nach der Aufhebung von Wertbeschränkungen dürfen Kubaner nun auch Unternehmen mit bis zu 100 Beschäftigten gründen.
Kuba erlaubt kleine und mittlere Unternehmen