Proteste gegen Regierungschef - 250 Festnahmen in Armenien
Politik

Proteste gegen Regierungschef - 250 Festnahmen in Armenien

Armenien kommt nicht zur Ruhe. Demonstranten kritisieren, dass die Regierung den Verlust von Gebieten an das Nachbarland Aserbaidschan akzeptiert. …
Proteste gegen Regierungschef - 250 Festnahmen in Armenien
Armenien und Aserbaidschan wollen Friedensvertrag aushandeln
Politik

Armenien und Aserbaidschan wollen Friedensvertrag aushandeln

Es kommt Bewegung in den Konflikt im Südkaukasus: Aserbaidschan und Armenien wollen einen Friedensvertrag aushandeln. Bislang kommt es vor allem in …
Armenien und Aserbaidschan wollen Friedensvertrag aushandeln
Berg-Karabach: Russland zieht sich zurück - Aserbaidschan rückt vor
Politik

Berg-Karabach: Russland zieht sich zurück - Aserbaidschan rückt vor

In der Südkaukasus-Region Berg-Karabach eskaliert die Lage erneut. Aserbaidschanische Kräfte sollen vorgerückt sein. Gibt es Zusammenhänge zum …
Berg-Karabach: Russland zieht sich zurück - Aserbaidschan rückt vor
Politik
Armeniens Präsident Sarkissjan tritt zurück: „keine emotionale …
Armen Sarkissjan ist nicht länger Präsident von Armenien. In seiner Rücktrittserklärung kritisiert er beschränkte Machtbefugnisse.
Armeniens Präsident Sarkissjan tritt zurück: „keine emotionale Entscheidung“
Politik
Armeniens Präsident Sarkissjan tritt zurück
Überraschender Rücktritt in Armenien: Präsident Armen Sarkissjan hat sein Amt niedergelegt. Er war im Zuge des Kriegs um Berg-Karabach mit …
Armeniens Präsident Sarkissjan tritt zurück

Aserbaidschan lässt zehn Armenier frei

Das mit Armenien verfeindete Aserbaidschan übergibt nach EU-Vermittlungen zehn Kriegsgefangene an Eriwan. EU-Ratspräsident Charles Michel spricht von einer „wichtigen humanitären Geste“.
Aserbaidschan lässt zehn Armenier frei

EU-Ostpartner: Viel Geld, aber keine Beitrittsperspektive

2,3 Milliarden Euro sollen in Form des Wirtschafts- und Investitionsplans der EU gen Osten fließen, doch Beitrittsperspektiven bleiben aus - das dürfte vor allem die Ukraine und Georgien enttäuschen.
EU-Ostpartner: Viel Geld, aber keine Beitrittsperspektive

Klare Meinung: 66 Prozent wollen WM nur alle vier Jahre

Zwei Drittel der Deutschen lehnen den Plan von FIFA-Präsident Gianni Infantino für eine Fußball-WM alle zwei Jahre ab und plädieren im Gegenzug für eine Beibehaltung des bisherigen Vier-Jahres-Rhythmus.
Klare Meinung: 66 Prozent wollen WM nur alle vier Jahre

Human Rights Watch: Mehr Druck von DFB und FIFA auf Katar

Mit den Spielen gegen Liechtenstein und Armenien endet für die Nationalmannschaft die WM-Qualifikation. Das Ticket für Katar ist schon gesichert. Zwangsläufig rücken die Bedingungen im Gastgeberland wieder in den Fokus. Experten fordern eine klare …
Human Rights Watch: Mehr Druck von DFB und FIFA auf Katar

Aserbaidschan lässt 15 armenische Gefangene frei

Gefangene gegen eine Karte: Russische Vermittler haben Aserbaidschan dazu bewogen, 15 armenische Kriegsgefangene freizulassen. Dafür bekamen sie eine Karte über Minen in vormals armenisch kontrollierten Gebieten.
Aserbaidschan lässt 15 armenische Gefangene frei

Armeniens Regierungschef Paschinjan zum Wahlsieger erklärt

Unter dem Eindruck des verlorenen Kriegs mit Aserbaidschan um die Konfliktregion Berg-Karabach wählte die Südkaukasusrepublik Armenien ein neues Parlament. Das Ergebnis dürfte Russland gefallen.
Armeniens Regierungschef Paschinjan zum Wahlsieger erklärt