Zukunftsmusik! Hecking schiebt Europa-Träume weg

+
Europa ist aktuell kein Thema für VfL-Trainer Dieter Hecking.

mj Wolfsburg. Sein Ton wurde etwas schärfer. „Warum sollten wir jetzt über Europa reden“, entfuhr es Wolfsburgs Trainer Dieter Hecking nach dem 1:1 beim FSV Mainz auf die Frage, ob sich der VfL denn nun hauptsächlich auf den DFB-Pokal konzentrieren würde. Das Ziel des Vereins sei zu Saisonbeginn schließlich der internationale Wettbewerb gewesen. Und angesichts von Platz 15 in der Liga und sieben Punkten Rückstand wäre dies nur noch über den nationalen Pokal-Wettbewerb möglich.

„Unser Augenmerk liegt jetzt auf dem DFB-Pokalspiel in Offenbach“, meinte Hecking. Allerdings nur, „weil es unser nächstes Spiel ist“, stellte Hecking vor dem Viertelfinale am Dienstag (20.30 Uhr) klar.

Mit dem europäischen Wettbewerb will sich Hecking anscheinend nicht beschäftigen. Zwar wäre das Spiel in Mainz „ein starker Auftritt bei einem starken Gegner“ und „ein Schritt nach vorne“ gewesen. Weil aber auch der FC Augsburg im Kampf um den Klassenverbleib punktete, brachte das Europa-Gerede Hecking auf die Palme.

Mit solcher Zukunftsmusik will sich der VfL-Coach nicht beschäftigen. „Europa – das ist unser Anspruch für die Zukunft“, stellte Hecking klar. Die Prioritäten des Vereins liegen noch auf einer anderen Ebene.

Aber vielleicht gibt es neben dem Bundesliga-Ticket für die nächste Saison noch ein Zubrot. Deshalb volle Konzentration auf das Pokalspiel am Dienstag in Offenbach.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare