Fußball – Bundesliga: VfL präsentiert Neuzugang vom FC Basel / Vertrag bis 2021

Der Vorlagenkönig kommt

+
Wechselt für rund 1,75 Millionen Euro vom FC Basel zum VfL Wolfsburg: Renato Steffen. 

ct Wolfsburg. Die Spatzen pfiffen es schon von den Dächern, jetzt ist es amtlich. Renato Steffen wird den FC Basel sofort verlassen und sich dem VfL Wolfsburg anschließen.

Die Ablösesumme beläuft sich auf rund 1,75 Millionen Euro und der 26-Jährige unterschrieb einen Vertrag, der bis 2021 gültig ist.

In 149 Ligapartien für den FC Basel traf der Außenspieler 35 Mal und bereitete 36 weitere Treffer vor. Der fünfmalige schweizer Nationalspieler wurde zweimal mit dem FC Basel Meister und kommt auf 26 internationale Einsätze in der Europa- und Champions League. Er ist flexibel auf der rechten Seiten einsetzbar.

Renato Steffen erhält die Rückennummer acht und folgte dem Ruf seines Landsmanns Martin Schmidt. Der VfL-Coach freut sich über den Neuzugang, der auch am Sonntag gegen Borussia Dortmund (18 Uhr) schon zum Einsatz kommen könnte. „Wir haben Renato Steffen seit geraumer Zeit auf dem Zettel. Ursprünglich wollten wir ihn bereits im vergangenen Sommer verpflichten. Damals ließ sich der Wechsel jedoch nicht realisieren“, freut sich VfL-Sportdirektor Olaf Rebbe, dass es nun doch geklappt hat.

Steffen selbst möchte der Mannschaft so schnell es geht helfen. „Ich freue mich sehr, für den VfL Wolfsburg spielen zu dürfen. Der VfL genießt in der Schweiz einen hervorragenden Ruf.“

Durch den Abgang von Mario Gomez wird zudem in der Offensive eine Stelle frei – Divock Origi dürfte demnach in die Spitze rücken und für Steffen auf der rechten Seite Platz machen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare