Fußball – Europa League: Olic kennt nötige Tugenden

Für Titel? Glück und eine gute Mischung

+
Ivica Olic (r.) weiß, wie die Europa League gewonnen werden kann. Als Favorit sieht er den VfL Wolfsburg nicht. Foto: dpa

mj Wolfsburg. Ivica Olic weiß, wie es geht. Der Kroate des VfL Wolfsburg, der mit den Wölfen am Donnerstag (21. 05 Uhr) zum Auftakt der Europa League beim FC Everton antritt, hat diesen Wettbewerb schon einmal gewonnen.

Vor fast zehn Jahren stemmte der heute 35-Jährige mit ZSKA Moskau die zweitwichtigste Trophäe des europäischen Clubfußballs. „Das war ein super Erfolg“, meint Wolfsburgs Sturmführer, der als Mittel für den Erfolg 2005 die Bescheidenheit nennt. „Wir sind damals Schritt für Schritt gegangen“, erinnert sich der Kroate zurück.

So stellt sich Olic den Weg auch mit dem VfL vor, der bestenfalls erst am Mittwoch, 27. Mai 2015, in Warschau endet. „Wir sollten nicht sagen, dass wir der Favorit sind. Unsere Gruppe ist interessant. Das Ziel muss erst einmal sein, die K.o.-Phase zu erreichen“, mahnt Olic vor den Duellen mit Everton, dem OSC Lille und FK Krasnodar erst einmal zur Zurückhaltung.

Diesen Tenor schlägt auch Maximilian Arnold an. „Es hätte uns einfacher treffen können“, meint das VfL-Mittelfeldtalent, das dem Auftakt euphorischer entgegen sieht. „Ein geiles Gefühl, am Donnerstag in Everton zu spielen“, strahlt der Rotschopf, der nach eigenem Bekunden schon „seit Sonnabend nicht mehr schläft.“

An sein erstes internationales Spiel für einen Verein kann sich Olic zwar nicht mehr so genau erinnern. Er habe aber wie Arnold „ganz sicher nicht so gut geschlafen“, muntert der Sturmroutinier seinen jungen Mitspieler auf. Beim Vergleich zwischen den einstigen Moskauer Mitspielern und seiner jetzigen Mannschaft wird er dann genauer.

„Wir hatten bei ZSKA damals eine gute Mischung. Vor der Qualität sehe ich keinen Unterschied. Wir haben jetzt auch viel Qualität. Es braucht aber auch Glück“, erklärte Olic, der deshalb lieber Schritt für Schritt gehen möchte. Unausgesprochen ganz sicher bis nach Warschau.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare