Timm Klose ersetzt gesperrten Naldo

+
Auf Naldo (M.) und Jan Polak (r.) muss Wolfsburg in Berlin verzichten. Dafür erhält Timm Klose eine Chance.

mj Wolfsburg. Das hatte er sich ganz anders vorgestellt. Für sechs Millionen Euro war Timm Klose vor der Saison zu Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg gewechselt, sollte neben Naldo die Innenverteidigung bilden. Das hat der Schweizer bisher zu selten getan. Gerade einmal sechs Einsätze – bei fünf Einwechselungen – verbuchte der 25-Jährige bisher für sich.

Im Auswärtsspiel bei Hertha BSC Berlin (Sonntag, 17.30 Uhr) wird Wolfsburgs Coach Dieter Hecking, der Klose schon bei der letzten gemeinsamen Station in Nürnberg trainierte, dem Schweizer zum siebten Mal das Vertrauen schenken. Allerdings nur, weil Naldo nach seiner fünften Gelben Karte aus dem Mainz-Spiel (3:0) gesperrt fehlt. Somit dürfte Klose – selbst bei einer guten Leistung im Olympiastadion – eine Eintagsfliege in der VfL-Anfangsformation bleiben.

Der Wechsel von Naldo zu Klose ist die einzige bedeutende Personalie vor dem Auftritt der Wölfe in der Hauptstadt. Hecking kann auf den Kader der letzten Wochen zurückgreifen. Lediglich die Mittelfeldspieler Jan Polak (Sprunggelenk) und Vieirinha (Kreuzbandriss) sind noch nicht wieder gesund, kurieren weiterhin ihre Verletzungen aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare