Fußball – Europa League: Trotz 1:3 aber noch alle Chancen auf das Weiterkommen

Steffen ratlos: „Weiß nicht, was in Köpfen vorgeht“

+
Joao Victors (r.) Führungstreffer war zu wenig.

Wolfsburg – Wettbewerbsübergreifend drei Niederlagen in Serie! Was ist aktuell bloß los beim VfL Wolfsburg? Die Spieler scheinen ratlos. Auch Maximilian Arnold musste kurz überlegen, als er nach den Gründen gefragt wurde.

Doch dann sagte er entschlossen: „Wir haben schon zum Ende der ersten Halbzeit zu wenig gemacht. Da hat sich das alles schon angebahnt. “ Der Führungstreffer durch Joao Victor brachte den Mannen von Trainer Oliver Glasner keine Sicherheit. Eher im Gegenteil. „Wir haben einfach zu viele Fehler gemacht. So kann man nicht gewinnen“, so Arnold.

Es geht in die falsche Richtung für Pavao Pervan und Co.

Auch Renato Steffen war bedient. Der Schweizer nach dem Spiel: „Das nagt natürlich am Selbstvertrauen. Doch wir sind selbst schuld. Bis zum 1:0 hatten wir das Spiel im Griff, doch das Tor war scheinbar eher negativ für uns.“ So war die Luft nach dem Seitenwechsel raus bei den Grün-Weißen. Folge waren drei Gegentreffer – jeweils nach Standards. „Schade, denn wir machen uns das Spiel selbst kaputt. Ich weiß nicht, was momentan in unseren Köpfen vorgeht“, erklärte Steffen, der klarstellte: „Wir müssen einfach wacher sein und die vielen Fehler abstellen.“

Glücklicherweise ist für die Wölfe mit Blick auf die K.o.-Runde aber noch lange nichts verloren. Sie nehmen hinter Gent Gruppen-Rang zwei ein. „Es ist natürlich sehr bitter, dass wir den direkten Vergleich mit Gent verloren haben. Doch wir haben das Weiterkommen nach wie vor in der eigenen Hand, müssen jetzt aber einfach zupacken“, bilanzierte Arnold. Auch Steffen sieht für die Wolfsburger noch alle Chancen, europäisch zu überwintern: „Wir haben noch alles in der eigenen Hand. Allerdings muss es unser Anspruch sein, in den letzten beiden Partien auf Sieg zu spielen.“ Das klingt wahrlich nicht nach Resignation in der VW-Stadt.

fs

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare