Fußball – VfL Wolfsburg gewinnt ersten Test / Dost-Doppelpack und Zhang-Debüt

Ein 4:1 in Spiel eins nach Malanda

+
Bas Dost (M.) und Daniel Caligiuri trafen im ersten Test.

dpa/ib Kapstadt. Dem VfL Wolfsburg ist der erste Schritt zurück in den Fußball-Alltag geglückt. In (Test)-Spiel eins nach der Tragödie um Junior Malanda landeten die Wölfe gestern Abend einen 4:1 (2:1)-Erfolg bei Ajax Cape Town.

Ein klares Ergebnis vor 3326 Zuschauern im WM-Stadion in Kapstadt. Doch der Tod des Teamkollegen hinterließ seine Spuren im Wolfsburger Spiel. Vor dem Anpfiff bemühten sich beide Mannschaften um Normalität. Keine Schweigeminute, kein Trauerflor. Grün-Weiß verzichtete bewusst auf Zeugnisse von Malandas Unfalltod fünf Tage zuvor. „Wir wollen nicht in jedem Spiel aufs Neue damit konfrontiert werden“, sagte Trainer Dieter Hecking. Es würden noch genügend schwere Tage, genug Bewältigungsarbeit vor dem VfL liegen.

Dieser konnte spielerisch zwar nicht voll überzeugen, hatten dennoch kaum Probleme mit dem südafrikanischen Erstligisten. Die Führung durch Daniel Caligiuri (5.) war für eine lange Zeit die einzige gelungene Offensivaktion des Bundesliga-Zweiten. Danach viel Leerlauf und der Ausgleich für die Südafrikaner durch Tashreeq Morris (14.) per Kopf. Kurz vor der Pause traf Ivica Olic dann aber zum 2:1 für Wolfsburg (42.).

Apropos Olic: Der Tor-Opa hatte sich vor der Testspiel-Premiere als erster VfL-Profi auf der Homepage zum Verlust von Malanda geäußert. „Es ist sehr, sehr schwer, die richtigen Worte zu finden. Ich kann das noch nicht glauben“, erklärte Olic. Der Kroate dachte vor allem an die Angehörigen des Mittelfeldtalents. „Meine Gedanken sind bei der Familie. Sie hat es am schwersten“, sagte der dreifache Familienvater mit stockender Stimme. Die Konzentration auf Fußball falle dem kompletten Kader enorm schwer. Hecking versuche, „uns auf Arbeitstemperatur zu bringen. Durch den Job werden wir etwas abgelenkt“ meinte Olic. „Es ist gut, dass wir das machen, denn das Leben geht weiter.“

Für den 35-Jährigen selbst ging es gegen Cape Town nicht weiter, er wurde zur Pause durch Bas Dost ersetzt. Der Holländer war es auch, der mit einem Doppelpack (67., 70.) den Endstand herstellte. Die Vorlage zum 4:1 kam dabei von Winter-Zugang und Debütant Xhize Zhang. Hecking war „angesichts der Umstände sehr zufrieden.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare