Spekulationen um Franz-Rückkehr

+
Bald wieder in Wolfsburg vereint? Patrick Ochs (l.) hat ja schon beim VfL unterschrieben, nun denkt der Klub angeblich über eine Rückkehr von Maik Franz (oben) nach.

ib Wolfsburg. Eene, meene, muh, wer kommt nu – auf die Kandidatenliste? Die Spekulationen um Transfers reißen beim Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg nicht ab. Interessantester Gerüchte-Neuzugang ist ein alter Bekannter.

Angeblich denkt der VfL über eine Rückkehr von Maik Franz nach! Das zumindest berichtet das Fachblatt „Kicker“. Angeblich soll sich der Innenverteidiger von Erstliga-Absteiger Eintracht Frankfurt samt seines Beraters bereits mit Wölfe-Coach Felix Magath getroffen haben, der viel von dem giftigen 27-Jährigen hält. Franz spielte bereits von 2001 bis 2006 in Wolfsburg, wechselte dann nach Karlsruhe.

Magath hat kein Geheimnis daraus gemacht, dass er für die Abwehr-Zentrale noch dringenden Handlungsbedarf sieht. Mit Arne Friedrich, Simon Kjaer und Alexander Madlung stehen zurzeit nur drei etatmäßige Innenverteidiger im Kader – und das Stammduo Friedrich/Kjaer lieferte in der Zitter-Saison keineswegs berauschende Leistungen ab. Ein weiterer Kandidat für den VfL soll Kölns Pedro Geromel sein. Der FC würde ihm die Freigabe erteilen, wenn die Ablöse stimmt. Für Wolfsburg kein Problem. Allerdings soll es den Brasilianer eher zu einem Klub mit internationalem Startplatz ziehen.

Den hat Christian Fuchs bei Mainz 05 sicher. Doch laut Bild-Zeitung soll Magath ein Auge auf den 25-jährigen Österreicher geworfen haben. Der linksfüßige Freistoßexperte (Vertrag bis 2013) würde gut vier Millionen Euro kosten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare