Riether findet‘s schade: Einsatz gegen Ex-Verein kommt zu früh

In dieser Szene und auch morgen zum Zuschauen verdammt: Für Sascha Riether (l.) käme ein Einsatz zu früh.

am Wolfsburg. Es war nicht nur eine erfolgreiche, sondern auch kräftezehrende Zeit. "Insgesamt ist es eine harte Woche für uns gewesen", sagt VfL-Trainer Steve McClaren, der einige angeschlagene Profis vor dem Heimspiel gegen Freiburg zu beklagen hat.

So wird Sascha Riether mit hoher Wahrscheinlichkeit wegen der noch nicht auskurierten Oberschenkel-Probleme fehlen. "Es wird von Tag zu Tag besser, aber Freiburg kommt wahrscheinlich zu früh", sagt der Nationalspieler, der gerne auf dem Platz gestanden hätte. "Das ist sehr schade, gerade weil es gegen meinen Ex-Verein geht. Aber wichtiger ist, dass es keinen neuen Rückschlag gibt." Mario Mandzukic ist zudem krank, Marcel Schäfer setzte am Donnerstag mit dem Training aus. "Reine Vorsichtsmaßnahme", so McClaren, der zumindest Cicero nach überstandenen Knieproblemen wohl einsetzen kann. "Es geht schon besser, vielleicht wird es reichen", meinte der verhalten optimistische Brasilianer am Donnerstag. Die für heute geplante Hüftgelenk-OP bei Karim Ziani wurde abgeblasen. Der behandelnde Arzt Dr. Michael Dienst entschied sich nach erneuter Betrachtung der Aufnahmen dazu, den Mittelfeldspieler alternativ zu behandeln.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare