VfL auf Rekordjagd

+
Mit dem zwischenzeitlichen 1:0 gegen Leverkusen stellte VfL-Spielmacher Diego (M.) Bayerns Heimtor-Rekord von 39 Treffern ein.

dpa Wolfsburg. Der VfL Wolfsburg hat den FC Bayern München auf der Jagd nach dem Heimtor-Rekord eingeholt. Zwar verlor der deutsche Fußball-Meister von 2009 am Sonnabend äußerst unglücklich nach einer 2:0-Führung noch mit 2:3 gegen Bayer Leverkusen und verspielte wie schon beim 3:4 gegen den FSV Mainz 05 noch eine scheinbar sichere Führung vor eigenem Publikum.

Doch in Sachen Heimtore könnte der Bundesligist bald im positiven Sinne eine Bestmarke aufgestellt haben. Zum 39. Mal in Folge schoss der VfL gegen Leverkusen in der VW-Arena ein Tor. Dies schaffte zu Hause bislang nur Rekordmeister Bayern München zwischen November 1986 und April 1989. Gegen eben diese Bayern blieben die "Wölfe" am 4. Mai 2008 daheim zuletzt ohne Torerfolg (0:0). Trifft Wolfsburg auch im nächsten Heimspiel am 30. Oktober gegen den VfB Stuttgart, ist der VfL alleiniger Rekordhalter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare