Premieren-Paket: Grün, Caligiuri und Kutschke

+
Traf in Dannenberg zur 1:0-Führung: Wolfsburgs Stürmer Bas Dost.

mj Dannenberg. Eine gelungene Premiere! Und das gleich mehrfach. Für Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg, der das erste Testspiel der Sommer-Vorbereitung mit dem 4:0 (2:0) über den MTV Dannenberg erfolgreich gestaltete.

Und vor allem für Stefan Kutschke. Der Neuzugang von Drittliga-Aufsteiger RB Leipzig erzielte in seinem ersten Spiel für den neuen Arbeitgeber gleich sein erstes Tor (78.). Vor dem Angreifer hatten auch schon Bas Dost (19.), Diego (40.) und Christian Träsch (67.) für die Wölfe getroffen.

Trainer Dieter Hecking schenkte im Dannenberger Jubiläumsspiel – der Verein feierte sein 150-jähriges Bestehen – insgesamt 18 Spielern sein Vertrauen. In der Startelf standen mit Torhüter Max Grün und Mittelfeldmann Daniel Caligiuri zwei der drei Neuzugänge.

Vor der stattlichen Kulisse von rund 2 000 Zuschauern wehrte sich der gastgebende Landesligist gegen die Wölfe nach Kräften. Erst in der 19. Minute brach Dost, der vor der Pause auch noch die Latte traf, nach Flanke des Rückkehrers Patrick Ochs den Bann. Noch vor der Pause erhöhte der brasilianische Regisseur Diego mit einem sehenswerten Freistoß auf 2:0.

Fünf Wechsel auf Wolfsburger Seite hemmte zu Beginn der zweiten Hälfte etwas den Spielfluß. Erst nach einer Stunde schalteten die Grün-Weißen wieder einen Gang nach oben. Patrick Helmes bediente mit einem Heber Träsch, der volley zum dritten Treffer einnetzte.

Nur elf Minuten nach seiner Einwechselung besorgte Kutschke dann den Endstand. Wieder auf Vorlage von Ochs erzielte er sein Premierentor.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare