Pause für Vieirinha! Chance für Caligiuri?

+
Schmerzhafter Abgang: Wolfsburgs Vieirinha muss nach seiner Verletzung vom Feld getragen werden.

mj Wolfsburg. Sein Auftritt war nur kurz. Die befürchtete Pause wird dagegen wohl deutlicher länger. Ganze 34 Minuten konnte Vierinha beim 2:0 des VfL Wolfsburg über Zweitligist VfR Aalen in der 2. Runde des DFB-Pokals mitmachen.

Dann verdrehte sich der Portugiese ohne Einwirkung des Gegners das linke Knie, musste auf einer Trage vom Feld gebracht werden. Ein Einsatz Vieirinhas am Sonnabend (15.30 Uhr) im Bundesligaspiel bei Bayern München scheint ausgeschlossen. „Vieirinha hatte Schmerzen. Wir müssen damit rechnen, dass etwas gerissen ist“, erklärte Wolfsburgs Manager Klaus Allofs.

Damit rückt Daniel Caligiuri in den Vordergrund. Der Neuzugang, der beim 2:1 gegen Hoffenheim mit seiner Einwechselung im Trikot der Wölfe debütierte, könnte in München zum ersten Mal von Beginn an für die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking beginnen.

Ansprüche auf die Rückkehr in die Startelf meldete auch Verteidiger Timm Klose an. Der Schweizer, der seit seinem Platzverweis in Hannover (0:2) nur zweimal eingewechselt worden war, durfte gegen Aalen anstelle des geschonten Robin Knoche neben Naldo verteidigen. Während der 90 Minuten wenig gefordert, markierte er das 2:0. Das wäre doch für das München-Spiel eine angenehme Aussicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare