Fußball – Bundesliga: Erwartungen nicht erfüllt

„Nicht gut genug“

+
Maxi Arnold (l.) und Felix Uduokhai waren sichtlich enttäuscht.

ct Wolfsburg. So richtig erklären konnte sich die 1:3-Niederlage gegen Frankfurt niemand. Der VfL Wolfsburg hinkt seinen Erwartungen in der Fußball-Bundesliga weiter hinterher und besonders Felix Uduokhai fand deutliche Worte für die verdiente Pleite.

„Wir haben unseren Job nicht gemacht. Frankfurt war uns in fast allen Punkten überlegen“, meinte der Innenverteidiger enttäuscht. Die Grundtugenden, wie Leidenschaft und Kampf hätten den Wölfen gefehlt, eine Erklärung woran das liegen könnte, fand er jedoch nicht. Und auch der Kapitän Paul Verhaegh konnte den schwachen Heimauftritt nicht verstehen: „Es ist eine Enttäuschung, so ins Jahr zu starten, aber es war einfach nicht gut genug.“ Maximilian Arnold sieht die Mannschaft dennoch gefestigter als im letzten Jahr, sagte aber auch: „Jeder sollte sich bewusst sein, in welcher Situation wir stecken. Wir werden jetzt aber sicher nicht das weiße Handtuch werfen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.