Magath führt erstmals Laktattest durch

+
Felix Magath ist besorgt über den Fitnesszustand seiner Profis.

dpa/red Wolfsburg. Felix Magath hat Zweifel an der Fitness seiner neuen Mannschaft und die Profis des VfL Wolfsburg kurz vor Saisonende und dem Heimspiel gegen St. Pauli zum Laktattest gebeten.

„Wir haben zuletzt in der zweiten Halbzeit immer nachgelassen, und zwar nicht nur in den letzten drei Spielen, sondern auch schon vorher“, sagte der Coach des Fußball-Bundesligisten am Dienstag. Jeweils in Vierergruppen machten sich die überraschten Profis gestaffelt über den ganzen Vormittag ans Werk und ließen bei zeitweise peitschendem Regen das Wechselspiel aus Blutabnahme und zackigen Intervallläufen über sich ergehen.

Magath, der erst vor knapp vier Wochen von Schalke zum VfL zurückgekehrt war, hat erstmals in seiner langen Laufbahn einen Laktattest durchführen lassen und lässt im Abstiegskampf nichts unversucht. „Ich brauche ihn jetzt, weil ich die Mannschaft nicht selbst vorbereitet habe und sehen will, in welchem Zustand sie wirklich ist“, erklärte Magath, der einen neuer Mitarbeiter ab sofort begrüßt.

Ronny Gersch steht Magath auch beim VfL Wolfsburg zur Seite. Der 36-Jährige nahm am Dienstag seine Tätigkeit als Assistent des Geschäftsführers Sport auf, gab der abstiegsbedrohte Fußball-Bundesligist bekannt. Gersch arbeite nach verschiedenen Funktionen bei Energie Cottbus schon bei Schalke 04 unter Magath. Der bisherige Wolfsburger Teammanager Frank Aehlig ist hingegen von sofort an nicht mehr beim VfL tätig. Seine Position wird nicht mehr besetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare