Fußball – Bundesliga: ...aber Werder Bremen auch / Hohe Ablöse für 26-jährigen Angreifer vom englischen Zweitligisten FC Middlesbrough

Liebe auf zweiten Blick? VfL hat Braithwaite auf Zettel...

+
Wiedersehen in der Bundesliga? Martin Braithwaite (r., hier für Dänemark gegen Deutschlands Niklas Süle) wird beim VfL gehandelt.

ib Wolfsburg. Sie sind Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt. Und nun kurz vor Toreschluss auch auf dem Transfermarkt.

Die abstiegsgefährdeten Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg und SV Werder Bremen buhlen nach übereinstimmenden Medienberichten um die Dienste des Offensivspielers Martin Braithwaite vom englischen Zweitligisten FC Middlesbrough.

Der dänische Nationalspieler war im vergangenen Sommer für stolze 11,5 Millionen Euro vom französischen Club FC Toulouse zum ambitionierten Premier League-Absteiger gewechselt, ist dort aber nicht mehr glücklich. Zwar kommt Braithwaite auf der Insel regelmäßig zum Einsatz (sechs Tore in 20 Spielen), genießt bei seinem momentanen Coach Tony Pulis aber offenbar nicht vollstes Vertrauen. Zudem will er sich unbedingt für die WM 2018 in Russland empfehlen und sieht für einen Platz bei Danish Dynamite in der Bundesliga die bessere Bühne.

Der Haken an der Sache: Für Middlesbrough, das neun Millionen Euro Ablöse für den 26-Jährigen aufruft, kommt nur ein Verkauf in Frage, kein Leihgeschäft. Das bringt die finanzstärkeren Wölfe gegenüber Werder in eine bessere Position. Insofern Manager Olaf Rebbe bereit ist, für den raketenschnellen Offensiv-Allrounder (kann in der Spitze und auf den Flügeln agieren) so tief in die Tasche zu greifen in der Winterpause. Die Wolfsburger Verantwortlichen hatten stets betont, bis zum Ende der Transferperiode am morgigen Mittwoch Augen und Ohren offen zu halten. Erst Recht für den Angriff, wo nach dem Weggang von Mario Gomez eine Lücke klafft.

Braithwaite stand im vergangenen Sommer schon einmal auf der VfL-Liste, entschied sich aber für einen Wechsel von Toulouse nach Middlesbrough. Vielleicht wird es Liebe auf den zweiten Blick...

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare