Last-Minute-Tor durch Schweinsteiger

Bastian Schweinsteiger jubelt über seinen Last-Minute-Siegtreffer gegen Wolfsburg.

Wolfsburg - Von Ingo Barrenscheen. Das Spiel zwischen Bayern München und dem VfL Wolfsburg im Zeitraffer - der Spielfilm.

9. Minute: Erste Bayern-Chance, erstes Tor: Kroos im Doppelpass mit Müller, der den Ball gegen den zu halbherzig angreifenden Kjaer in der Luft annimmt und dann im zweiten Kontakt volley mit links in die Ecke versenkt – 1:0;

18. Minute: Klose nicht im Abseits, aber weit links rausgetrieben: Den Querpass klärt Barzagli;

25. Minute: Ribéry lässt Pekarik stehen und passt scharf vors Tor: Klose verpasst, aus dem Hinterhalt hält Müller drauf, aber drüber;

41. Minute: Ribéry nicht im Abseits, Rückpass an die Strafraumkante zu Contento, der direkt flach draufhält – Benaglio klärt zur Ecke;

47. Minute: Mandzukic knallt den Ball aus der Distanz an den rechten Pfosten;

48. Minute: Der eingewechselte Misimovic bedient Dzeko. Der Bosnier mit freier Schussbahn, aber knapp daneben;

51. Minute: Riesen-Missverständnis zwischen van Buyten und Butt, der im Fünfmeterraum kleben bleibt – so kommt Dzeko noch an den Ball, bringt ihn aber nicht am Bayern-Keeper vorbei;

53. Minute: Nach einem langen Ball irritiert der hochspringende Klose VfL-Keeper Benaglio, der aufspringende Ball rutscht nur knapp am Gehäuse vorbei;

54. Minute: Butt mit einem Katastrophenpass: Misimovic tanzt van Buyten aus, doch Münchens Torwart macht seinen Fehler wieder gut, lenkt den platzierten Schuss mit der Sohle am Pfosten vorbei;

55. Minute: Anschließende Ecke von Misimovic: Dzeko steigt am höchsten und köpft zum 1:1 ein;

59. Minute: Dickes Ding für die Bayern, doch Barzagli klärt eine Ablage von Müller;

67. Minute: Konter Wolfsburg mit 3:2 – Misimovic wählt die Variante rechts zu Dzeko, der Butt zu einer Parade zwingt;

86. Minute: Der Dritte ist einer zu viel: Misimovic tanzt zwei Bayern auf dem Bierdeckel aus, bleibt dann aber in bester Schussposition acht Meter vor dem Tor mit seinem Haken an van Buyten hängen;

90.+1 Minute: Ribéry schlägt den Ball auf den langen Pfosten, wo sich niemand für Schweinsteiger zuständig fühlt, der zum 2:1 eingrätscht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare