Klich geht nach Zwolle

+
Nach Zwolle: Mateusz Klich.

mj Wolfsburg. Schussstrich für Klich! Vorerst. Mittelfeldspieler Mateusz Klich wird in der Rückserie nicht mehr zum Kader von Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg gehören. Gestern einigte sich der niederländische Erstligist PEC Zwolle mit den VfL über ein Leihgeschäft bis zum Saisonende.

In der Eredivison soll der 22-Jährige die Spielpraxis sammeln, die er bei den Grün-Weißen bisher nicht bekam. Klich, der im Sommer 2011 für 1,5 Millionen Euro von Cracovia Krakau zum VfL gewechselt war, wartet immer noch auf seinen ersten Bundesliga-Einsatz. Bisher trug der polnische U 21-Nationalspieler nur zwölf Mal das Trikot der VfL-Reserve in der Regionalliga.

Klich ist der siebte Streich von Manager Klaus Allofs. Zuvor hatte er schon für Marco Russ, Srdjan Lakic (beide Eintracht Frankfurt), Rasmus Jönsson (FSV Frankfurt), Michael Schulze (Energie Cottbus), Emanuel Pogatetz (West Ham United) und Felipe Lopes (VfB Stuttgart) auf Leihbasis neue Vereine gefunden. Hrvoje Cale hatte seinen Vertrag in Wolfsburg komplett aufgelöst.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare