Klarheit nur bei Jonker: Trainer verlässt Wolfsburg

+
Nur noch einige Monate: Andries Jonker hört im Sommer beim VfL Wolfsburg auf und geht zu Arsenal London.

mj Wolfsburg. London calling. Im Sommer bricht Andries Jonker seine Zelte bei Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg ab. Den Co-Trainer von Dieter Hecking zieht es auf die britische Insel zum aktuellen englischen Tabellenführer Arsenal London. „Ich freue mich sehr, dass Andries zu uns kommt“, sagte Arsenals Coach Arsene Wenger auf der Londoner Homepage.

Bei den Gunners wird Jonker, der seit 2012 im Trainerstab des VfL tätig ist, Leiter der Nachwuchs-Akademie. „Auch wenn wir diesen Schritt sehr bedauern, haben wir aufgrund der sehr guten Zusammenarbeit dem Wunsch von Andries Jonker entsprochen, diese Aufgabe übernehmen zu dürfen. Für ihn ist es eine einmalige Chance, in alleinverantwortlicher Position bei einem international renommierten Club tätig zu sein“, erklärte Wolfsburgs Manager Klaus Allofs.

Während die Personalie Jonker mit dem Wechsel nach London vom Tisch ist, schwebt die Frage nach der Zukunft von Mittelfeldstar Diego weiter im Raum. Der Transfer von Kevin de Bruyne habe daran nichts geändert, erklärte Allofs. Er sei jetzt nicht unter Zeitdruck, bekannte der Wolfsburger Macher, der sich Ende Januar/Anfang Februar mit dem Brasilianer über dessen Zukunft unterhalten will. In den letzten Wochen hatte Odilio Rodrigues, Präsident des FC Santos, verkündet, sein Verein sei sich schon mit Diego über einen Vertrag einig.

Auf dem Weg nach München ist Jan Polak. Aber nicht, weil sich der Tscheche der Abreisewelle rund um Wolfsburg anschließen wollte. Der Mittelfeldmann soll sich noch einmal wegen seiner Knöchelverletzung untersuchen lassen. Erst dann werde entschieden, wann Polak wieder ins Mannschaftstraining einsteigen werde. Erst für Anfang März ist die Rückkehr von Vieirinha (Kreuz- bandriss) in das Wolfsburger Training angedacht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare