VfL holt Asien-Cup-Bomber und jungen Maradona

+
Yohandry Orozco aus Venezuela soll das Wolfsburger Mittelfeld langfristig beleben.

Wolfsburg - Von Arek Marud. Sie sollen Wolfsburgs Not kurzfristig lindern und langfristig zu Eckpfeilern einer neuen, hungrigen VfL-Mannschaft avancieren. Mit dem Südkoreaner Koo Ja-Cheoul (21) und dem Venezolaner Yohandry Orozco (19) hat der Fußball-Bundesligist zwei Talente langfristig an sich gebunden.

Ihnen soll also die Zukunft bei den Wölfen gehören. Dieter Hoeneß ist überzeugt von den beiden Youngstern. „Das sind zwei vielseitig einsetzbare Mittelfeldspieler mit hervorragender Perspektive. Gerade im Mittelfeld tun uns aufgrund unserer dünnen Personaldecke Verstärkungen gut, das hat der bisherige Saisonverlauf gezeigt“, erklärte der VfL-Manager. „Vom Talent her können uns beide nicht nur sofort helfen, Ja-Cheoul und Yohandry werden darüber hinaus auch ihren Beitrag zum Neuaufbau unserer Mannschaft leisten. Denn sie haben ihre fußballerische Zukunft noch vor sich.“

Koo Ja-Cheoul: Den Werdegang des Südkoreaners verfolgte der VfL schon länger. Zuletzt beim Asien-Cup in Katar, wo der 21-Jährige fünf Tore in sechs Spielen schoss und Torschützenkönig wurde. Mit seinem vorherigen Verein Jeju United FC wurde er Vizemeister in der südkoreanischen K-League und dazu in die Elf der Saison gewählt. „Er ist trotz seines jungen Alters einer der Leistungsträger in Südkoreas Mannschaft. Er ist nicht nur torgefährlich, sondern im Mittelfeld auf nahezu allen Positionen einsetzbar“, schätzt Hoeneß die Variabilität und ist stolz darauf, den 16-fachen Nationalspieler zum VfL gelotst zu haben. Dieser habe sich trotz vieler internationaler Angebote für den VfL entschieden. Sein Vertrag läuft bis zum 30. Juni 2014.

Yohandry Orozco: Der Venezolaner wird in seiner Heimat bereits mit Diego Maradona verglichen. Zuletzt war er mit dem U20-Nationalteam bei der Südamerikameisterschaft am Ball und gilt beim VfL als eine absolute Zukunftsinvestition. Hoeneß: „Er ist dribbelstark, schnell und dynamisch und darüber hinaus im offensiven Mittelfeld sehr vielseitig einsetzbar.“ Der siebenfache Nationalspieler kommt vom Zulia FC aus der venezolanischen Stadt Maracaibo und unterschrieb in Wolfsburg einen Kontrakt bis zum 30. Juni 2015.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare