Hecking zufrieden: Lob nach Trainingslager

+
Fühlt sich in China wohl: Trotzdem fordert VfL-Trainer Dieter Hecking von Mittelfeldmann Luiz Gustavo (r.) und seinen Mitspielern ein „anständiges Testspiel“.

Hainan - Von Matthias Jansen. Ein wenig Urlaubsstimmung kam bei Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg dann doch auf. Kaum, dass die Mannschaft von Coach Dieter Hecking ihr Hotel auf der chinesischen Ferieninsel Hainan erreicht hatte, wurden Trainern, Betreuern und Spielern Blumenketten um den Hals gelegt. „Tolles Hotel, super Wetter. Hier kann man sich wohlfühlen“, strahlte Mittelfeldmann Luiz Gustavo.

Der Eindruck, die Wölfe würden nach dem anstrengenden Trainingslager in Abu Dhabi noch einmal kurz durchschnaufen, bevor es Freitag im Flieger wieder zurück nach Deutschland geht, ist falsch. Am heutigen Donnerstag (13 Uhr/MEZ) steht noch der Vergleich mit den Chinesen von Quingdao Zhongnan auf dem Programm.

Und Hecking machte bereits deutlich, dass er nach den Partien gegen Arnheim (2:3) und Anderlecht (3:2) noch einmal eine Steigerung erwartet. „Wir wollen noch ein anständiges Testspiel abliefern.“

Mit dem bisherigen Stand der Vorbereitung war der Wolfsburger Cheftrainer durchaus einverstanden. „Ich muss der Mannschaft ein Kompliment machen, dass sie die Belastung voll annimmt und die Vorgaben umsetzt.“ Bis zur vollen Leistungsfähigkeit fehlt dem VfL aber noch etwas. Für Hecking ist das kein Problem. „Dass wir noch nicht voll auf Touren sind, ist doch normal. Ab Mitte der nächsten Woche wird die Spannung ansteigen und die volle Konzentration auf den Rückrundenstart gegen Hannover (Sonnabend, 25. Januar, 15.30 Uhr/Anm. d. R.) da sein.“

Nach der Rückkehr aus China wird in Wolfsburg noch an der Spritzigkeit gearbeitet, Mechanismen vertieft und Spielzüge einstudiert. Optimistisch stimmt die Stimmung innerhalb der Mannschaft. „Das Team harmoniert einfach gut. Es herrscht ein tolles Klima“, erklärte Hecking.

Davon soll bald auch Neuzugang Kevin de Bruyne profitieren. Die Meldung, dass der junge Belgier am Mittwoch zu seinem Medizincheck nach Wolfsburg gekommen wäre, wurde von Seiten des VfL umgehend dementiert. Aber bis zum Start in die Rückrunde haben die Grün-Weißen ja auch noch ein paar Tage Zeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare