Hasebe bis 2014: „Fühle mich rundherum wohl“

+
„Fruchtbare Zusammenarbeit“: Makoto Hasebe (l.) bleibt bis 2014 beim VfL Wolfsburg.

ib Wolfsburg. Er mag die Wölfe, die Wölfe mögen ihn – und die Liaison zwischen Makoto Hasebe und dem VfL Wolfsburg wird noch eine Weile andauern. Gestern verlängerte der Mittelfeld-Japaner seinen Vertrag bis zum 30. Juni 2014.

Das alte Arbeitspapier des 27-Jährigen wäre im kommenden Sommer ausgelaufen. Hasebe musste nicht lange überlegen. „Ich mag meine Mannschaftskollegen, die Fans und die Stadt und fühle mich deshalb mit meiner Familie in Wolfsburg auch rundherum wohl.“ Nach der abgelaufenen Zitter-Saison strebt er bessere Zeiten an. „Ich hoffe, dass wir mit der Mannschaft bald wieder an alte Erfolge anknüpfen können.“

Dazu soll der Kapitän der japanischen Nationalmannschaft, der 2008 von den Urawa Red Diamonds zu den Grün-Weißen wechselte und seither 88 Bundesliga-Spiele (zwei Tore) bestritt, sein Scherflein beitragen. „Er ist ein technisch und läuferisch sehr starker Spieler, der sich als fester Bestandteil unserer Mannschaft etabliert hat“, begrüßt auch VfL-Coach Felix Magath die Vertragsverlängerung. Und spricht von einer „fruchtbaren Zusammenarbeit, die nun um drei weitere Jahre fortgesetzt werden soll“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare