Gelb(rot) ärgert Grün-Weiß: Für Allofs „inkonsequent“

+
Ich war es: Luiz Gustavo foul Nicolai Müller und sieht Gelb-Rot.

ib Mainz. Besonders einer in Grün-Weiß kam am Sonnabend in Mainz buchstäblich vom Regen in die Traufe. Luiz Gustavo, eine Woche zuvor noch mit Traum-Einstand für den VfL Wolfsburg gegen Schalke 04, avancierte mit seiner Gelb-Roten Karte im zweiten Spiel für die Wölfe zur tragischen Figur bei der 0:2-Pleite.

Gegen Hannover hatte es Maximilian Arnold und Timm Klose erwischt, nun den Star-Einkauf. „Es ist ärgerlich, im dritten Spiel den dritten Platzverweis zu kriegen“, seufzte VfL-Akteur Christian Träsch. ´

Zumal alle Wolfsburger mit Teil eins der Ampelkarte nicht einverstanden waren. „Da kann man schon anders entscheiden“, sagte Gustavo selbst und wurde in dieser Meinung von seinen Teamkollegen gestärkt. „Die erste gelbe Karte war ein bisschen hart“, meinte Träsch. Für Landsmann Naldo war sie sogar „gar nichts“.

Wolfsburgs Coach Dieter Hecking wollte den Platzverweis lieber nicht großartig beurteilen, ließ aber anklingen, dass Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer (Herne) nicht einheitlich in seinen Entscheidungen gewesen sei und mit zweierlei Maß gemessen hätte. Das sah auch Naldo so: „Die Mainzer haben viele Fouls begangen, der Schiri wartet und wartet. Bei uns war es sofort Gelb.“

Die zweite Verwarnung gegen Gustavo, die dann das vorzeitige Aus in Minute 64 bedeutete, sei indes unstrittig gewesen. Das bekannte auch der Sünder selbst: „Da komme ich zu spät.“ Auch Manager Klaus Allofs zeigte sich angefressen: „Natürlich kann man das geben. Aber wir haben jetzt zum zweiten Mal einen Spieler verloren, der zwei Fouls begangen hat.“ Taktische Vergehen wie das zweite von Gustavo habe es in der ersten Halbzeit zuhauf gegeben. Allofs zürnte: „Einmal wird das geahndet und einmal nicht. Das ist inkonsequent.“

Nun muss Gustavo im Heimspiel gegen Hertha BSC Berlin zuschauen. „Kopf hoch. Jan Polak ist auch sehr gut drauf“, wollte Naldo kein Drama aus der Sperre machen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare