„Gefällt mir“: Grafite und Diego freuen sich auf "Champion"

+
So geht’s: Felix Magath machte es seinen Spielern mit dem Köpfchen vor: Grafite, Diego und Co. freuen sich auf die Zuammenarbeit. Auch wenn sie hart wird...

am Wolfsburg. Auf Schalke hagelte es zuletzt Klagen vom Mannschaftsrat über Magaths knallharten Stil, in Wolfsburg freuen sich die Spieler auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Alleinherrscher des VfL. Allen voran Grafite.

Als der Brasilianer am Donnerstagabend eine SMS vom Landsmann Cicero erhielt und von Magaths Coup erfuhr, war er aus dem Häuschen. „Die Mannschaft hatte mit Magath viel Erfolg. Es ist gut für uns, dass er da ist. Ich hoffe, mit ihm kommen wir bald aus der Abstiegszone heraus. Ich bin glücklich.“

Als erste Reaktion kündigte der zuletzt blasse Torjäger auf seinem Facebook-Profil acht Tore bis zum Saisonende an. Magath will sich damit nicht ganz begnügen. „Ich erwarte neun Tore“, scherzt er und kündigte an, sein eigens Profil zu pflegen.

Auch Spielmacher Diego würde in Facebook-Sprache „gefällt mir“ sagen. „Ich bin sehr glücklich. Es ist eine Freude, mit einem Champion wie Felix Magath zusammenzuarbeiten. Was wir jetzt brauchen, ist eine Winner-Mentalität. Er wird sie mitbringen.“

Für Marcel Schäfer sei die Nachricht „wie für ganz Fußball-Deutschland auch“ sehr überraschend gekommen.

Magath redete sofort Klartext. „Er hat in seiner Ansprache deutlich gemacht, dass alle persönlichen Interessen zurückstehen müssen. Es geht nicht um Personen, sondern allein darum, dass der VfL Wolfsburg erstklassig bleibt.“ Deshalb müsse man versuchen, diese positive Energie in Punkte umzumünzen und in den letzten acht Spielen so erfolgreich wie möglich zu sein. Schäfer weiß, was die Mannschaft in den kommenden Wochen in der Bundesliga erwartet. „Das wird sicher kein einfacher Weg, aber ich bin davon überzeugt, dass wir es schaffen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare