K.o. für Koo, auch Träsch fehlt länger

+
Fällt gegen seinen Ex-Club Augsburg aus: Ja-Cheol Koo (l.).

dpa/ib Wolfsburg. In jedem Bundesliga-Spiel in dieser Saison stand Ja-Cheol Koo bisher in der Startelf des Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg. Doch ausgerechnet gegen seinen alten Arbeitgeber Augsburg fällt der Südkoreaner am Sonntag aus.

Koo verletzte sich im Testspiel seiner Nationalmannschaft gegen Mali am Sprunggelenk. „Die Botschaft ist: Es ist wohl nichts gerissen, aber er fällt für Sonntag aus“, erklärte VfL-Trainer Dieter Hecking am Donnerstag bei der Pressekonferenz. Koo soll nach seiner Rückkehr aus Südkorea heute genauer untersucht werden. Gut möglich, dass Hecking den Mittelfeldmann gegen den Ex-Club nach schwachen Leistungen aber ohnehin draußen gelassen hätte.

Auch auf der Rechtsverteidiger-Position muss Wolfsburgs Trainer rotieren. Christian Träsch prallte gestern im Vormittags-Training mit Daniel Caligiuri zusammen und zog sich einen Haarriss im linken Mittelfuß zu. Gleichbedeutend mit mehreren Wochen Pause. Hecking: „Für Christian tut es mir leid. Er war in einer sehr guten Verfassung. Solche Situation sind immer auch Bewährungsproben für die Mannschaft. Jetzt müssen andere in die Bresche springen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare