„Fantastisches Halbjahr“: Tabelle entzückt Hecking

+
Den Gladbacher Heim-Siegeszug gestoppt: Naldo (r.) und Co. konnten mit dem 2:2 zum Hinrundenabschluss zufrieden sein.

ib Mönchengladbach. Hellseherische Fähigkeiten hat Dieter Hecking vielleicht nicht. Aber in jedem Fall eine gute Intuition. Das flotte 2:2 seines VfL Wolfsburg in Mönchengladbach hatte er vorausgesehen: „Es ist das eingetreten, was ich vor dem Spiel prognostiziert habe. Es war ein super Spiel von zwei Mannschaften, die mit offenem Visier aufgetreten sind.“

Er hätte sich gewünscht, dass sein Team länger das 1:0 gehalten hätte. Das Remis sei letztlich gerecht gewesen, urteilte der Herr der Wölfe. Und sprach im Anschluss von einem „fantastischen Halbjahr.“ Auch Manager Klaus Allofs bekräftigte: „Man hat gesehen, dass wir viel dazugelernt haben.“ 30 Punkte, Platz fünf – „es macht riesig Spaß, die Tabelle von oben anzugucken und das wir in Bezug auf die internationalen Plätze genannt werden“, so Hecking. Gleichwohl sieht er die Rekord-Hinrunde aber auch als Verpflichtung an. „Es ist eine Riesen-Herausforderung für die Rückserie, es noch einmal genauso zu machen.“

Ob Diego dann auch noch dabei ist? Die Zukunft des gestrigen Torschützen ist bekanntlich offen. Zunächst einmal freute sich der Brasilianer aber über den positiven Jahresausklang: „Der Punkt ist gut für uns, weil wir gegen eine fantastische Mannschaft gespielt haben. Ich habe immer an den Ausgleich geglaubt.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare