Benaglios Finger hält: „Er kann spielen“

+
Greift in Stuttgart höchstwahrscheinlich wieder ein: Wolfsburgs Stammkeeper Diego Benaglio.

ib Wolfsburg. Es war noch kein endgültiges Go. Doch höchstwahrscheinlich wird der VfL Wolfsburg im Bundesliga-Endspurt wieder auf seinen Kapitän und Keeper Diego Benaglio zurückgreifen können.

Der Schweizer Nationaltorwart trainierte nach der Verletzung seines Mittelfingers – übrigens der langwierigste Ausfall in seiner Karriere – am gestrigen Maifeiertag erstmals wieder voll mit den Wölfen. Ohne Komplikationen. VfL-Coach Dieter Hecking hält von daher ein Comeback am morgigen Sonnabend im Gastspiel beim VfB Stuttgart durchaus für möglich. „Diego Benaglio kann spielen. Er hat es im Training probiert und das war soweit gut“, sagte Hecking. „Wir schauen jetzt, wie der Finger aussieht. Er hat ein gutes Gefühl, fühlt sich sicher, und wenn das morgen genauso ist, dann wird er auch spielen.“

Ersatzmann Max Grün, der während Benaglios Zwangspause in zwei Spielen unglückliche Figuren abgab, müsste dann wieder zurück ins zweite Glied.

Definitiv zurückkehren wird der zuletzt gesperrte Luiz Gustavo. Vermutlich muss dafür Slobodan Medojevic weichen.

Das könnte Sie auch interessieren