Kjaer vor Abflug, Zouma im Anflug?

+
Simon Kjaer kann die Augen nicht davor verschließen: Er ist beim VfL wohl nur noch zweite Wahl. Deshalb steht er vor dem Absprung.

ib Wolfsburg. Simon Kjaer hat’s schwer (in Wolfsburg) – und steht deshalb vor dem Absprung. Als einziger Profi fehlte der dänische Innenverteidiger am Dienstag beim Training der Wölfe – und auch später am Abend beim Testspiel des VfL in der Gifhorner Flutmulde.

Kjaer weilte zu Vertragsverhandlungen bei einem noch nicht genannten Club, will sich nicht weiter mit der Reservistenrolle zufrieden geben. Die Konkurrenz auf der Position des 24-jährigen Nationalspielers war ohnehin schon groß, mit Neuzugang Timm Klose (1. FC Nürnberg) wurde sie noch riesiger. Trotz seines bis 2014 laufenden Kontrakts bei den Wölfen scheint Kjaer seine Zukunft woanders zu sehen.

Die von Kurt Zouma (18) indes könnte beim VfL liegen. Dem AS St. Etienne soll angeblich ein stolzes Angebot von zehn Millionen Euro für den französischen U20-Nationalspieler vorliegen. Manager Klaus Allofs kommentierte das Transfergerücht um den Defensivmann nicht, sagte aber: „Ich kenne diesen Spieler.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare