Olic verdrängt Dost – Koo vor Comeback

+
Torjäger Ivica Olic kehrt nach seinem Kurzeinsatz im Pokal gegen Freiburg in die Wolfsburger Startelf zurück.

ib Wolfsburg. Zurück ins zweite Glied! Die Schnupperstunde im DFB-Pokal gegen Ingolstadt vermochte Bas Dost nicht zu seinen Gunsten zu nutzen. Nun muss sich der Stürmer für das Bundesliga-Spiel des VfL Wolfsburg beim SC Freiburg wieder hinten anstellen: Trainer Dieter Hecking baut wieder auf Ivica Olic.

Der Torjäger-Opa und auch Mittelfeld-Ass Diego „sind gesetzt“, betonte Hecking gestern. Immerhin hat Olic in diesem Kalenderjahr schon 15 Pflichtspiel-Tore erzielt. „Eine tolle Quote“, hob Hecking hervor. Dost hingegen kämpft nach seiner Verletzung um den Anschluss.

Womöglich gibt es morgen auch das Blitz-Comeback von Ja-Cheol Koo nach seiner zweimonatigen Zwangspause wegen eines Außenbandrisses. „Er macht einen guten Eindruck, ist fit. Ich überlege, ihn bereits wieder gegen Freiburg in den Kader zu nehmen“, sagte Hecking und bügelte die Wechsel-Gerüchte um Koo zum FSV Mainz 05 ab.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare