Olic stürmt! Perisic-Debüt noch fraglich

+
Beide nur Zuschauer gegen Stuttgart? Bas Dost (l.) sitzt zunächst auf der Bank, der Einsatz von Ivan Perisic ist noch offen.

dpa/ib Wolfsburg. Ein Kroate spielt von Beginn an, der andere wackelt: Während Ivica Olic für den Rückrunden-Start am Sonnabend gegen den VfB Stuttgart in der Startelf des VfL Wolfsburg steht, muss Neuzugang Ivan Perisic noch um sein Debüt bangen.

Nach einem halben Jahr auf der unliebsamen Außenbahn und nur zwei Toren darf Olic unter dem neuen Trainer Dieter Hecking endlich dort ran, wo er sich am wohlsten fühlt: im Sturmzentrum. Der 33-Jährige erhält gegen die Schwaben den Vorzug als einzige Spitze. „Ich sehe ihn mehr in dieser Position als auf der linken Seite. Für mich gehört er dorthin“, befand Hecking. Der gerade erst wiedergenesene Torjäger Bas Dost muss sich zunächst mit der Jokerrolle anfreunden. „Ich denke aber, dass wir ihn im Laufe des Spiels sehen werden“, kündigte Hecking an.

Grünes Licht signalisierte er bei Diego (Schmerzen im Knöchel). Hingegen steht die Perisic-Premiere zur Debatte. „Da müssen wir abwarten“, meinte Hecking. „So oder so aber bin ich zuversichtlich, dass wir am Samstag eine Mannschaft auf den Platz bringen werden, die erfolgreich in die Rückrunde startet.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare