VfL akzeptiert Josué-Urteil nicht

+
Josué verlässt nach seiner Roten gegen Eintracht Frankfurt frustriert das Feld. Muss der VfL-Mittelfeldspieler nach dem Einspruch vielleicht nur zwei Spiele aussetzen?

ib Wolfsburg. Nicht mit uns: Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg will sich mit der Drei-Spiele-Sperre gegen Josué nicht abfinden und hat Berufung gegen das Urteil des DFB-Sportgerichts eingelegt!

Nun muss das DFB-Bundesgericht nächste Woche entscheiden, ob für die Mittelfeldmaus nach seinem Tritt gegen Frankfurts Olivier Occean auch zwei Spiele Sperre reichen. VfL-Manager Klaus Allofs: „Der Glaube an Gerechtigkeit ist ungebrochen. Wir haben Hoffnung, dass die Strafe reduziert wird.“

Derweil gibt es im Wolfsburger Kader eine Karteileiche weniger... Der VfL hat den Vertrag mit Hrvoje Cale aufgelöst. Der Kroate, im Sommer 2011 von Felix Magath geholt, kam bisher gerade einmal auf einen Einsatz bei den Wölfen. Zuletzt hatte Cale nur noch bei den Regionalliga-Amateuren mittrainiert. Laut Verein eine einvernehmliche Trennung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare