Friedrich fällt aus – Wende im Fall Diego!?

Muss noch länger zuschauen: Nationalverteidiger und VfL-Neuzugang Arne Friedrich wird am Rücken operiert

Wolfsburg - Von Ingo Barrenscheen . Vom Hoffnungsträger zum Sorgenkind: Arne Friedrich wird Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg vermutlich für mehrere Wochen nicht zur Verfügung stehen! Der Nationalverteidiger muss operiert werden. Derweil bahnt sich im Fall Diego eine Wende an! Zunächst einmal zu Friedrich:

Anfang August war bei dem Wolfsburger Neuzugang nach einem Trainingsunfall ein Bandscheibenvorfall im Rücken diagnostiziert worden. Seither kämpfte der WM-Dritte um sein Comeback, erlitt aber immer wieder Rückschläge. Deshalb der Entschluss zur OP am morgigen Donnerstag in München. "Wir haben versucht, die Probleme durch Behandlungen in den Griff zu bekommen. Aber die weitere Entwicklung der Beschwerden hat gezeigt, dass eine Operation leider unumgänglich ist. Dies haben mehrere Ärzte bestätigt", seufzte Friedrich angesichts der Diagnose. Wie lange der 31-Jährige definitiv ausfallen wird, kann frühestens nach dem Eingriff gesagt werden. Lust auf eine lange Pause hat Friedrich nicht. "Ich werde jedenfalls alles dafür tun, dass ich so schnell wie möglich wieder bei der Mannschaft bin." Zu dieser könnte völlig unverhofft schon bald auch Diego gehören! Denn ganz offensichtlich hat sich das Blatt in dem eigentlich schon zugeschlagenen Buch doch gewendet. Nach dem Transfer-Hickhack mit Juventus Turin hatte VfL-Manager Dieter Hoeneß die Bemühungen um den Brasilianer eigentlich eingestellt. Doch die festgefahrenen Verhandlungen sollen wieder ins Rollen gekommen sein, berichteten die Gazzetta dello Sport und Sky Sport Italia gestern übereinstimmend. Nach Angaben der Medien hat Wolfsburg sein Angebot für den Spielmacher auf 20 Millionen Euro aufgestockt – und Juve soll abgenickt haben. Eine offizielle Bestätigung gab‘s gestern vom VfL allerdings nicht. Kommt der Diego-Deal tatsächlich doch noch zustande, stünde dem Abschied von Zvjezdan Misimovic nichts mehr im Wege. Schalke und Felix Magath wird‘s freuen …

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare