Koo fällt aus, Ochs „steht auf Kippe“

+
Wolfsburgs Südkoreaner Koo Ja-Cheol (r.) droht wochenlang auszufallen.

ib Wolfsburg. Wieder eine Mittelfeld-Alternative weniger! Der VfL Wolfsburg muss wohl wochenlang auf Koo Ja-Cheol verzichten.

Der Südkoreaner knickte am Dienstag im Nachmittagstraining um und zog sich einen Außenbandriss am linken Sprunggelenk zu. Das ergab die sofortige Untersuchung bei Mannschaftsarzt Dr. Günter Pfeiler. Für die Partie in Gladbach fällt Koo definitiv aus. Dabei hatte er gegen Bayern München nach seiner Einwechslung durchaus als belebendes Element gewirkt.

Auch der Einsatz von Patrick Ochs „steht auf der Kippe“, erklärte VfL-Coach Felix Magath. Dieser stieg nach seiner Verletzung gegen Bayern womöglich zu früh wieder ins Training ein und klagte erneut über muskuläre Probleme.

Gegner Borussia hat ebenfalls Sorgenfalten auf der Stirn. Die Fohlen müssen weiterhin auf Martin Stranzl verzichten, Ersatzmann Roel Brouwers ist Gelb-Rot-gesperrt. Problemzone Innenverteidigung. Zudem fällt auch Igor de Camargo, Siegtorschütze gegen die Bayern, am Freitag aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare