Eine Fortbildung, drei Schwerpunkte

Die Fortbildung des VfL Wolfsburg stieß auf großes Interesse: 80 Trainer und Sportlehrer fanden sich in den Räumlichkeiten des VfL Wolfsburg ein.

am Wolfsburg. Frauenfußball, Leistungssteuerung im Profiwesen und die Talentförderung. Das ist das Themenpaket der Fortbildung 2010, das der VfL Wolfsburg seinen Kooperationspartnern im Rahmen des Projekts Anstoß VfL bietet.

Anfang der Woche fand die zweite Veranstaltung dieser Art in diesem Jahr statt. Wie im März nahmen rund 80 Sportlehrer und Übungsleiter an dieser Veranstaltung teil. "Wie immer war es sehr gut besucht", berichtet Projektleiter Felix Welling. Referentin und Frauen-WM-Botschafterin Britta Carlson eröffnete das Seminar. Der Vortrag kreiste um das Thema: "Die Zukunft des Fußballs ist weiblich! – Die Frauen-WM 2011 als Impulsgeber für die Integration des Mädchenfußballs in Schul- und Vereinsstrukturen." Im Anschluss wurde über die Entwicklung des Frauenfußballs in der deutschen Schul- und Vereinslandschaft diskutiert. Stephan Schmidt, DFB-Fußball-Lehrer und Trainer der U19-Mannschaft des VfL Wolfsburg, referierte wiederum über die Talentförderung. Im Mittelpunkt stand die Persönlichkeitsentwicklung im Leistungs-Nachwuchsbereich des VfL Wolfsburg. Nach dem theoretischen Teil verfolgten die Teilnehmer eine Trainingseinheit der U19-Mannschaft auf dem Gelände des VfL-Nachwuchs-Leistungs-Zentrums. Abgerundet wurde der Tag mit Ausführungen des Co-Trainers der Bundesliga-Mannschaft, Achim Sarstedt. Dieser machte sich zum Ziel, über die Leistungssteuerung im Profifußball zu berichten. Als Gymnasiallehrer begrüßte Sarstedt die vielen Trainer- und Lehrerkollegen. "Er hat sich sehr gefreut und hat viele Fragen beantwortet", berichtet Welling. Im Herbst werden zwei weitere Kurse dieser Art angeboten, um allen weiteren Partnern die Möglichkeit einer Teilnahme zu eröffnen. Deshalb werde bewusst ein Thema ein ganzes Jahr lang behandelt, erklärt Welling. Bisher nahmen insgesamt zirka 160 Personen dieses Fortbildungsangebot wahr. Mit dabei waren zahlreiche Sportlehrer und Übungsleiter aus dem Nordkreis: GS Waldschule Tülau-Voitze: Werner Vodde, Jens Schulze, Jörn Masche, FC Brome: Wolfgang Kittel, Christian Benecke, TV Emmen: Dirk Asmus, Bernd Bölsche, GS am Lerchenberg: Martin Gaus, GS Radenbeck: Friedhelm Blaue.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare