Dritte Pleite gegen Profis: Wölfe unterliegen Brügge

+
Mach es gut! Fagner wird den VfL Wolfsburg und Mitspieler Felipe Lopes zunächst bis zum Jahresende verlassen. Der Brasilianer geht in die Heimat zu Vasco da Gama.

mj Wolfsburg. Das Ergebnis kann Klaus Allofs, Manager von Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg, jetzt wohl endgültig nicht mehr sehen. Beim belgischen Topclub FC Brügge verloren die Wölfe das dritte Testspiel gegen einen Profi-Verein in Serie – wieder 1:2.

Dabei hatte die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking doch einen Start nach Wunsch hingelegt. Schon nach drei Minuten gingen die Grün-Weißen aus der Automobilstadt durch Diego in Führung. Vieirinha hatte den Brasilianer bedient, der aus kurzer Distant traf.

Auch in der Folgezeit waren die Niedersachsen spielbestimmend. Brügge wurde früh gestört und dann die Bälle schnell in die Spitze gespielt.

Erst im zweiten Durchgang konnte Brügge, ehemaliger Verein von Wolfsburgs Offensivspieler Ivan Perisic, das Blatt wenden. Für die Belgier, die bereits in einer Woche in ihre Meisterschaft starten, waren der eingewechselte Tom de Sutter (66.) und Maxime Lestienne (86.) erfolgreich.

VfL Wolfsburg: Benaglio – Ochs, Naldo, Knoche, Rodriguez (71. Schäfer) – Medojevic (71. Arnold) , Polak, Diego (71. Sio) – Vieirinha (79. Kutschke), Perisic (71. Caligiuri), Dost (71. Olic).

Heute reist der VfL-Tross weiter in die Schweiz, wo die Wölfe bis zum 26. Juli in Bad Ragaz ihr zweites Trainingslager absolvieren. Dann ist Fagner nicht mehr dabei. Den brasilianischen Rechtsverteidiger zieht es zurück in seine Heimat. Bis zum Jahresende wird er an Vasco da Gama ausgeliehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare