Diego bringt die Farbe ins Spiel

+
Der VfL Wolfsburg unterstützte mit vielen Mitarbeitern die TSG Calbe. Manager Klaus Allofs (l.), Mittelfeld-Star Diego (2.v.r.) und Trainer Dieter Hecking (r.) strichen Zäune am Sportgelände.

dpa/mj Calbe. Nicht nur auf dem Rasen macht Fußball-Star Diego eine gute Figur. Auch mit dem Pinsel kann der Brasilianer bestens umgehen. Der Mittelfeldspieler und seine Kollegen von Bundesligist VfL Wolfsburg packten am Mittwoch beim vom Juni-Hochwasser betroffenen Club TSG Calbe kräftig mit an, um die Schäden zu beseitigen. So strichen Diego, VfL-Geschäftsführer Klaus Allofs und Trainer Dieter Hecking die Zäune an der Spielstätte. Mit dem Freiwilligentag hilft Wolfsburg im Rahmen seiner „Gemeinsam bewegen“-Initiative Opfern des Hochwassers.

Beim Sportverein im Süden Magdeburgs waren im Juni Spielfeld und Trainingsstätten vier Wochen lang überflutet. Bis 1,50 Meter hoch stand dort das Wasser und richtete massive Schäden an. Provisorisch läuft der Spielbetrieb zwar schon wieder. Doch damit die Vereinsmitglieder wieder auf stabilen Bänken sitzen können und die Spieler sich nicht mehr in Containern duschen müssen, kam der Bundesligist nun zu seinem Arbeitseinsatz.

„Wir haben alle noch die Bilder von den vielen überfluteten Gebieten vor Augen. Im Rahmen unserer gesamten Unterstützung für Flutopfer ist der Tag bei der TSG Calbe natürlich etwas ganz Besonderes. Der gesamte VfL Wolfsburg wird tatkräftig unterstützen, damit der Verein TSG Calbe schnell wieder auf die Beine kommt“, sagte VfL-Sportchef Allofs.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare