Außenbandriss: Kjaer droht das Saisonende!

+
Simon Kjaer fällt nach einem Außenbandriss im Sprunggelenk lange aus.

ib Wolfsburg. Ächzen und stöhnen ist dieser Tage beim VfL Wolfsburg an der Tagesordnung. Allerdings bei den Spielern. Seit gestern stöhnt auch Trainer Felix Magath. Denn er wird in den wichtigen Wochen des Abstiegskampfes auf Innenverteidiger Simon Kjaer verzichten müssen.

Gestern gab’s bei einer genauen Untersuchung durch die medizinische VfL-Abteilung die niederschmetternde Diagnose: Der Däne hat sich bei der Nationalmannschaft einen Außenbandriss im Sprunggelenk zugezogen! Kjaer, der am Freitag seinen 22. Geburtstag feiert, hatte die Zelte in seiner Heimat nach seiner Verletzung abgebrochen und war nach Wolfsburg zurückgekehrt. Ein Trainings-Unfall mit Folgen. Denn die Wölfe werden nun vermutlich den Großteil der restlichen Saison ohne Kjaer auskommen müssen. Wann er wieder einsteigen kann, hängt vom Heilungsverlauf ab.

Alexander Madlung dürfte nun den Platz des Dänen in der Innenverteidigung einnehmen. Viel mehr Alternativen hat Magath auch nicht. Sascha Riether ist noch als Aushilfe eine Option, ansonsten bleiben nur noch Amateure wie Michael Schulze übrig.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare