Auch VfL hat K&K-Sturm...

+
Erstes Bundesliga-Spiel, erstes Bundesliga-Tor: Stefan Kutschke.

ib Wolfsburg. Einfach mal beim Nachbarn aus Braunschweig abgekupfert: Seit Sonnabend hat auch der VfL Wolfsburg seinen K&K-Sturm. Einen unverhofften obendrein. Denn Innenverteidiger Robin Knoche und No Name-Neuzugang Stefan Kutschke feierten ihre Bundesliga-Torpremieren beim 4:0 gegen Schalke 04.

Klar, dass die Debütanten bis über beide Ohren strahlten. „Ich habe einfach mein Bein hingehalten“, schilderte Youngster Knoche die Szene zum „erlösenden 1:0“. Verbunden mit einem „super Gefühl“. Dank des Dosenöffners von Rockin Robin kamen die Wölfe so richtig in Wallung. Was für ein Happy End einer wellenförmigen Woche. Wegen einer Herpes-Erkrankung hatte Knoche den U21-Länderspiel-Einsatz absagen müssen. „Ich habe mich total fit gefühlt“, erklärte Naldos Nebenmann.

Ein toller Tag auch für Kutschke. Für den noch von Felix Magath verpflichteten Ex-Viertliga-Angreifer war das 4:0 nach einer bereits vergebenen Großchance auch ein Stück weit eine „Genugtuung. Andere haben gesagt, ich werde es nie in der Bundesliga schaffen.“ Bis vor kurzem hätte er Spieler wie Diego oder Luiz Gustavo nur von der Playstation oder aus dem Fernseher gekannt, am Sonnabend feierte er mit ihnen seinen Traum-Einstand im deutschen Oberhaus. Zack hatte er gut eine Stunde nach Spielschluss 110 Whats-App-Nachrichten auf dem Handy...

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare