VfL Wolfsburg – Archiv

Hecking kann mit Punkt „ganz gut leben“

Hecking kann mit Punkt „ganz gut leben“

ar Augsburg. Die Auswärtsflaute des VfL Wolfsburg hält weiter an. Auch beim 0:0 im Bundesligaspiel beim FC Augsburg kam vor allem offensiv viel zu wenig vom Champions League-Teilnehmer.
Hecking kann mit Punkt „ganz gut leben“
Hoffnungsfunke für Ex-Wölfe

Hoffnungsfunke für Ex-Wölfe

ib Augsburg. Nicht Fisch, nicht Fleisch. Nicht nur für den VfL Wolfsburg, sondern auch seine Filiale aus Augsburg – beim FCA spielten gestern fünf Ex-Wölfe! – half die Nullnummer nicht so richtig weiter.
Hoffnungsfunke für Ex-Wölfe

Wolfsburg schwächelt auswärts weiter

dpa/ar Augsburg. Die rätselhafte Auswärtslethargie des VfL Wolfsburg hat sich auch beim in dieser Saison heimschwachen FC Augsburg fortgesetzt. Beim 0:0 am Sonntagabend waren die abstiegsbedrohten Gastgeber dem Erfolg sogar näher.
Wolfsburg schwächelt auswärts weiter

Wölfe zittern sich zum Sieg

dpa/ar Moskau. Zittersieg für den VfL Wolfsburg. Bei Minustemperaturen gelang den Wölfen gestern ein insgesamt glücklicher 2:0 (0:0)-Erfolg bei ZSKA Moskau in der Fußball-Champions League.
Wölfe zittern sich zum Sieg

Schäfers Déjà-Vu auf Holper-Grund endet happy

ib Moskau. Rache wird am besten kalt serviert. Auf den Tag genau sechs Jahre nach der unglücklichen 1:2-Niederlage bei ZSKA Moskau – auch am fünften Spieltag der Champions League-Gruppenphase – hat Marcel Schäfer gestern Abend mit dem VfL Wolfsburg …
Schäfers Déjà-Vu auf Holper-Grund endet happy

Veni, vidi, vici – Knoten bei Schürrle geplatzt?

dpa/ar Moskau. Nach seinem ersten Tor für den VfL Wolfsburg in der Königsklasse wollte André Schürrle gar nicht reden. „Nein, nein, ich sage nichts“, rief der Sieggarant und eilte in Richtung Ausgang.
Veni, vidi, vici – Knoten bei Schürrle geplatzt?

Kruse: „Fokus lag auf Fußball“

ib Wolfsburg. Die Fangesänge – sie kamen mit angezogener Handbremse. Am Bundesliga-Spiel eins nach den Terror-Tagen wirkte in Wolfsburg alles – vom furiosen Auftritt des VfL einmal abgesehen – etwas zaghafter beim 6:0-Triumph über Werder Bremen.
Kruse: „Fokus lag auf Fußball“

„Ausrufezeichen“ vom Flankengott

ib Wolfsburg. Er hätte sich einen anderen Anlass für sein Startelf-Comeback gewünscht. Weil Ricardo Rodriguez wegen des Trauerfalls seiner verstorbenen Mutter fehlte, durfte sich Wolfsburgs Urgestein Marcel Schäfer am Sonnabend wieder einmal …
„Ausrufezeichen“ vom Flankengott

Wolfsburg feiert gegen Werder zweithöchsten Bundesliga-Sieg

dpa/ib Wolfsburg. Völlig losgelöst nach der Erdung. Major Dieter Hecking hat den VfL Wolfsburg mit seiner scharfen Kritik nach den Schlapp-Leistungen zuvor offenbar angestachelt.
Wolfsburg feiert gegen Werder zweithöchsten Bundesliga-Sieg

Wolfsburg enttäuschend

dpa/ar Mainz. Dieter Hecking war bedient. Auch im vierten Anlauf mit dem VfL Wolfsburg verpasste der Coach einen Sieg beim FSV Mainz 05. Mit der 0:2 (0:1)-Niederlage konnten die Wölfe ihre miserable Auswärtsbilanz in der Fußball-Bundesliga erneut …
Wolfsburg enttäuschend

Draxler fliegt, Benaglio patzt

ar Mainz. In Eindhoven war er der einzige Wolfsburger, der Normalform zeigte, in Mainz patzte aber auch er: Torhüter Diego Benaglio. Und das, nachdem sich sein Vertrag gerade automatisch bis 2017 verlängert hatte.
Draxler fliegt, Benaglio patzt

„Frustrierter“ Allofs nimmt Profis in die Pflicht

ar Mainz. Richtig bedient waren die Verantwortlichen des VfL Wolfsburg nach 0:2-Niederlage beim FSV Mainz 05. Sowohl Manger Klaus Allofs als auch Coach Dieter Hecking waren äußerst unzufrieden mit dem zweiten schwachen Auftritt in Folge.
„Frustrierter“ Allofs nimmt Profis in die Pflicht

Harmlos im Hexenkessel: VfL muss zittern!

dpa/ib Eindhoven. Wie gewonnen, so zerronnen. Mit einem erschreckend harmlosen und zerfahrenen Auftritt im Hexenkessel Philips-Stadion brockte sich der VfL Wolfsburg gestern Abend in der Champions League eine 0:2 (0:0)-Pleite beim PSV Eindhoven ein!
Harmlos im Hexenkessel: VfL muss zittern!

Dost bedient: „Spiel dürfen wir nicht verlieren“

ib Eindhoven. Dieter Hecking hatte auf die Extra-Portion Motivation bei Bas Dost gesetzt. Doch der niederländische Sturm-Schlaks konnte am gestrigen Abend in der Champions League bei PSV Eindhoven, anders als im Hinspiel, nichts verrichten.
Dost bedient: „Spiel dürfen wir nicht verlieren“

Locadia tut Benaglio gleich zweimal weh...

ib Eindhoven. Jürgen Locadia bereitete dem VfL Wolfsburg Kopfschmerzen. Speziell Diego Benaglio. Eindhovens späterer Wegbereiter war in der 32. Minute mit den Füßen voran in den Wölfe-Keeper hineingerauscht, dieser musste eine Weile behandelt werden.
Locadia tut Benaglio gleich zweimal weh...

Das neue Sturmduo im Brennpunkt

ar Wolfsburg. Seine Situation beim VfL sei wie ein „Rollercoaster“, sagte Nicklas Bendtner nach dem Spiel gegen Leverkusen. Sein Tor zum 1:0 ebnete den Wölfen den Weg zum dritten Bundesliga-Erfolg in Serie.
Das neue Sturmduo im Brennpunkt

Das irreguläre Tor überschattet alles

dpa/ib Wolfsburg. Sie hatten gewonnen. Waren damit auf Platz drei in der Fußball-Bundesliga gesprungen. Weil Plan B(ankdrücker) aufging. Alles unerheblich am Samstagabend beim 2:1 (1:1)-Erfolg des VfL Wolfsburg über Bayer Leverkusen.
Das irreguläre Tor überschattet alles

Erst Rückwärts-Rotation bringt den VfL-Sieg

ib Wolfsburg. Irren ist menschlich. Das hat sich am Samstagabend und dem Fauxpas von Schiedsrichter Manuel Gräfe einmal mehr bewahrheitet. Wolfsburgs Trainer Dieter Hecking indes irrte sich nicht, als er gegen Bayer Leverkusen Julian Draxler und Bas …
Erst Rückwärts-Rotation bringt den VfL-Sieg