Kegeln: KSG-Damen sind Verbandsliga-Meister, Uhlenköper-Herren Verbandsklasse-Sieger

Zwei vorzeitige Titel

Uhlenköper Uelzen (Wolfgang Lieder) hat die Konkurrenz in der Verbandsklasse in die Knie gezwungen. Foto: Huchthausen

gl Uelzen. Erfolgreicher Spieltag für Uelzens Sportkegler. Die Damen der KSG Uelzen I wurde bereits in der vorletzten Runde der Verbandsliga Landesmeister und holten diesen Titel nun bereits zum dritten Mal hintereinander.

Die Herren von Uhlenköper Uelzen, die erstmals nach sechs Jahren wieder eigenständig am Punktspielbetrieb teilnehmen, wurden in der Verbandsklasse ebenfalls vorzeitig Staffelsieger und steigen in die Verbandsliga auf.

Verbandsoberliga Herren KSG – Hannover II 3:0

(Zusatzpunkte 50:28)

Im Duell der Bundesligaabsteiger erwischte die KSG den besseren Start . Rudi Dreyer und Michael Schulze mit +50 und 57 Holz kegelten sehr stark und waren um 24 Zähler besser als ihre Gegner. Diese Führung bauten die ebenfalls überzeugenden Timo Maack (+53) und Dirk Gehlken (+63) auf 47 Zähler aus. Auch Olaf Koehl (+47) und Bernd Krickemeyer (+55) kamen hervorragend zurecht und sicherten den Sieg. KSG – Post Celle 3:0 (49:29)

Im Nachbarschaftsduell fiel in der ersten Tour die Vorentscheidung. Mit sehr guten +7 und +60 Holz holten Rudi Dreyer und Michael Schulze einen Vorsprung von 91 Zählern heraus. Anschließend bauten Timo Maack (+39) und Dirk Gehlken (+51) den Vorsprung auf 146 Holz aus, ehe die Celler den Rückstand auf 119 Zähler verkürzten. Verbandsliga Damen KSG I – DKC Hannover 3:0

(19:17)

Gegen den einstigen Titelfavoriten DKC fiel schon in der ersten Tour die Vorentscheidung. Silvia Neumann (+26) und Marion Gause mit sehr guten +42 Holz holten einen Vorsprung von 35 Zählern heraus. Das war auch nötig, denn in der Schlussrunde spielten Christa Grobe (+41) und Nina Piwetzki (+50) vom DKC groß auf. Andrea Lehnert (+26) und Stephanie Zydek (+24) verteidigten den knappen Vorsprung. KSG I – MTV Aurich 3:0

(21:15)

Gegen die Damen aus Ostfriesland holten Silvia Neumann (+26) und Marion Gause (+42) einen Vorsprung von 35 Holz heraus. Anschließend ließen Andrea Lehnert (+26) und Stephanie Zydek (+24) nichts mehr anbrennen. KSG II – DKC Hannover 0:3

(18:18)

Gen Hannover hielten die Ersatzspielerin Petra Kibbel (-12) und Claudia Severin (+17) noch einigermaßen mit und lagen mit neun Holz zurück. Doch in der zweiten Tour konnten trotz guter Leistungen Heike Fleischmann (+32) und Sylvia A Stockbauer (+26) die Niederlage mit 36 Holz Differenz nicht verhindern. Bei den Zusatzpunkten stand es 18:18. Nach den Regeln geht dann der dritte Siegespunkt an das Team, welches das beste Einzelergebnis erzielte. Hier war es Nina Piwetzki aus Hannover mit tollen + 50 Holz.

KSG II – MTV Aurich 0:3

(16:20)

Im Spiel gegen den MTV Aurich war nichts zu holen. Gleich in der ersten Runde mussten Claudia Severin (+20) und Petra Kibbel (-8) einen Rückstand von 15 Holz hinnehmen. Gegen die überaus stark aufspielenden Damen aus Aurich mit + 54 und + 58 Holz hatten Sylvia Stockbauer (+30) und Heike Fleischmann (+32) keine Chance.

Verbandsklasse Herren Uhlenköper – Bremervörde

3:0 (19:17)

Dank der hervorragenden Vorstellung von Dirk Lüdeke mit +70 Holz und Reinhold Lerps, der mit +30 Holz eine durchschnittliche Leistung erzielte, gingen die Uhlenköper mit vier Zählern Vorsprung in Führung.

In der zweiten Tour setzten sich Sascha Ebel mit bemerkenswerten +73 Holz und Wolfgang Lieder mit sehr guten + 50 Holz gegen ebenfalls stark spielende Gegner durch und bauten die Führung auf 19 Zähler aus. Uhlenköper – Brake 3:0

(21:16)

Auch das zweite Spiel gegen das mit einer guten Gesamtleistung aufwartende Team aus Brake war heiß umkämpft. Hier knüpften Dirk Lüdeke (+69) und Sascha Ebel (+68) an ihre starke Leistungen gegen Bremervörde an. Da auch Wolfgang Lieder (+60) und Eugen Tzonev, (+53), der für Reinhold Lerps eingesetzt wurde, überzeugten, gab es den zweiten Tagessieg für die Uelzener mit 16 Holz Vorsprung.

Tabellen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare