Juniorenfußball: JSG Aue Bodenteich U18 und JSG Oldenstadt U16 im Konzert der Großen

Zwei Neulinge mit großer Debüt-Vorfreude

Brennen auf den Saisonstart in der U15: Holdenstedts Luca Semmler (rechts) und Wrestedts Felix Laakmann.

Uelzen/Landkreis – Der Juniorenfußball auf Bezirksebene startet in seine Frühjahrssaison mit Aufstiegs- und Abstiegsstaffeln – an Bord sind mit der JSG Oldenstadt U16 und der JSG Aue Bodenteich U18 auch zwei Neulinge.

Landesliga U17

JFV Verden/B. - Teutonia Uelzen (So., 16.30)

Nach dem wetterbedingten Pokal-Ausfall in Lüneburg und Uelzen geht es nun für beide Teams direkt in der Landesliga wieder an den Start. Die Teutonen haben tabellarisch knapp die Nase vorn, verloren in der Hinrunde jedoch mit 0:1, wobei ein Verdener Sonntagsschuss die temporeiche Partie entschied. Teutonia war die spielstärkere und gefälligere Mannschaft, konnte jedoch eine Vielzahl von herausgespielten Chancen nicht nutzen. „Ich hoffe, dass uns der Kunstrasen in Verden nicht erneut zum Spielverderber wird, in der Vergangenheit lief es auf diesem Belag eher mäßig. Ein echtes Spitzenspiel direkt nach der Winterpause“, erklärt Teutonias Trainer Henning Schröder.

Landesliga U16

SV Holdenstedt - VfL Güld. Stade (Sbd., 16)

Der Tabellendritte aus Stade hat nur noch geringe Titelchancen, er liegt aber zumindest in der Torjägerstatistik unangefochten auf Rang eins: Louis Gehlken hat bereits 17 Saisontore erzielt.

Das Hinspiel in Stade war eine Nummer für sich. „In dem kleinen Kunstrasenkäfig lagen wir mit 2:3 zurück, führten dann mit 5:3 und trennten uns noch 5:5“, erinnert sich Andreas Ebermann. Holdenstedts Co-Trainer: „Stade ist eine spielerisch sehr starke Truppe, der man mit vollem Einsatz und Kampf begegnen muss.“

Zudem sei Güldenstern bei Standards anfällig, Holdenstedt legte in der Trainingswoche genau darauf einen Schwerpunkt. Bei den Lila-Weißen, die den Vorstoß ins obere Tabellenmittelfeld geschafft haben, sind bis auf Felix Lüdemann alle Spieler fit. Ebermann: „Der größere Platz sollte uns zu gute kommen. Wir wollen unsere Heimserie (fünf Siege aus sechs Spielen) fortsetzen.“

Bezirksliga U18

JSG Aue Bodenteich - VfL Breese/L. (Fr., 18)

Mit Spannung und Vorfreude erwartet die gesamte Mannschaft den Start der Bezirksligasaison. Betreuer Martin Grote: „Leider war die Vorbereitung aufgrund der wetterbedingten Absagen der meisten Vorbereitungsspiele nicht optimal, sodass nahezu ein Kaltstart bevorsteht.“ Bis auf den etatmäßigen Kapitän und Innenverteidiger Ilhan Karamac stehe dessen Vater und Trainer Hadi Karamac der komplette Kader zur Verfügung.

Der spielstarke Gegner aus dem Nachbarkreis ist den Bodenteichern nicht gänzlich unbekannt. In den vergangenen Jahren standen sich die Teams bereits in Freundschaftsspielen gegenüber. Hadi Karamac: „Grundsätzlich sollten wir spielerisch und auch kämpferisch mit jedem Gegner in dieser Klasse mithalten können. Wir hoffen, bereits zum Saisonauftakt etwas Zählbares mitnehmen zu können.“

Bezirksliga U16

Teutonia Uelzen - Neu Wulmstorf (Sbd., 16)

Nach dem knapp verpassten Sprung in die Landesliga-Aufstiegsrunde geht es für Teutonias U16 darum, einen der ersten beiden Tabellenplätze und damit den Bezirksligaverbleib zu sichern. „Als Absteiger bist du gegen die Aufsteiger immer Favorit; ob das auf dem Platz wirklich so ist, muss die Mannschaft zeigen. Dass sie Fußball spielen kann, hat sie trotz Abstieg bewiesen“, erklärt Trainer Axel Feige.

Mit dem TVV Neu Wulmstorf erwarten die Uelzener eine Mannschaft, die sich souverän den Aufstieg erarbeitet hat. „Das Torverhältnis von 62:11 spricht für sich“, ist Feige gespannt auf den Start und fordert daher eine sofortige Top-Leistung. „Trainiert haben wir mehr als genug. Einen Ausrutscher dürfen wir uns bei acht Spielen nicht leisten.“ Die Einsätze von Thiemo Gerstenkorn und Jannik Ole Schmidt sind fraglich.

VfL Lüneburg - JSG Oldenstadt (So., 11)

Beim Aufsteiger aus Oldenstadt verlief die Vorbereitung „insgesamt schleppend“, erklärt Trainer Finn-Jasper Rutkowski. Nach einem guten Beginn mit einigen Einheiten mussten zahlreiche Testspiele witterungsbedingt ausfallen. Auch personell gab es ein paar Rückschläge. Rutkowski: „Einige Spieler werden verletzungsbedingt oder anderweitig fehlen.“

Trotzdem herrsche im Team große Vorfreude auf das erste Punktspiel in der neuen Umgebung der Bezirksliga und die neuen Gegner. „Auch wenn wir erst einmal stabil stehen müssen, wollen wir auch unsere Möglichkeiten nach vorn suchen. Wir wollen mitspielen und versuchen, einen guten Start hinzulegen“, erklärt der Coach.

BZL U15 Aufstieg

JSG Altes Land - SV Holdenstedt (Sbd., 13.30)

Mit großer Vorfreude auf die bevorstehende Qualifikation zur Landesliga geht es für den SV Holdenstedt wieder einmal zur JSG Altes Land. Bereits in der Bezirksligarunde trafen beiden Mannschaften aufeinander, jeweils der Gastgeber hatte das etwas glücklichere Ende für sich. Die Vorzeichen für die erste Partie könnten aber nicht unterschiedlicher sein.

Während die Lila-Weißen aufgrund der Wetterlage wenig trainieren und nur ein Testspiel bestreiten konnten, stehe die JSG voll im Saft und konnte auf ihrem Kunstrasenplatz eine komplette Vorbereitung und mehrere Freundschaftsspiele absolvieren. SVH-Trainer André Zessack: „Wie fast alle Mannschaften wissen auch wir nicht, wo wir stehen. Der Vorteil der JSG ist natürlich riesig. Dennoch fahren wir in den Norden, um dort die ersten wichtigen drei Punkte für die Qualifikation mitzunehmen.“ Alle Spieler seien einsatzbereit, es gelte jedoch vier Abgänge zu kompensieren. Der einzige Neuzugang ist spielberechtigt.

Bezirksliga U15

JSG Aue Wrestedt - JSG Südheide 09 (Sbd., 16)

„Die Saisonvorbereitung ist bei uns wirklich sehr gut gelaufen. Wir freuen uns, mit neuen Spielideen und Erkenntnissen gegen Südheide zu starten“, erklärt Trainer Marco Meyer.

So habe insbesondere der 2:1-Testspielsieg gegen die Bezirksliga-U16 der JSG Oldenstadt den Wrestedtern bestätigt, „dass wir auf jeden Fall um einen der beiden oberen Plätze mitspielen wollen“, die den Klassenerhalt bedeuten. Bis auf einen Ausfall kann Aue personell aus dem Vollen schöpfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare