Uelzener Klub beruft sich auf einen Fehler in der Ausschreibung zur Heide-Wendland-Liga:

Es wird immer verrückter: SV Molzen zieht für ein Aufstiegsspiel vors Sportgericht

+
Der SV Molzen will vor dem Sportgericht des Heide-Wendland-Kreises ein Aufstiegsspiel zur Kreisliga erstreiten.

Uelzen-Molzen/Landkreis - von Bernd Klingebiel. Neue Kapriolen im heimischen Fußball, es wird immer verrückter: Der SV Molzen zieht vors Sportgericht, um ein Aufstiegsspiel in die Heide-Wendland-Liga zu erstreiten.

Der Verein beruft sich auf einen Fehler in der Ausschreibung, den Spielausschussvorsitzender Thore Lohmann gegenüber az-online auf Nachfrage einräumt. Darin steht, dass bei zwei freien Plätzen in der Kreisliga die Tabellendritten der Staffeln der 1. Kreisklasse ein Entscheidungsspiel um einen weiteren Aufsteiger bestreiten. Dem Verlierer der festgeschriebenen Relegation der Vizemeister wird dabei keine Beachtung geschenkt, ihm wird nirgendwo in der Ausschreibung eine Aufstiegsmöglichkeit eröffnet. Der Wortlaut der Ausschreibung und die Logik stehen damit im direkten Widerspruch. In der Konsequenz  daraus müsste die Relegation der beiden Vizemeister TuS Wustrow und FC Heidetal doch stattfinden!

Mehr zu dem Thema steht am Freitag in der gedruckten Ausgabe sowie im E-Paper.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare