Uelzener Fußball-Landesligist gewinnt nach langer Durststrecke bei VSV Hedendorf/Neukloster

Ist das wichtig für Teutonia! 5:3-Sieg im Kellerhit

+
Mit zwei Toren war Nico Tiegs (links) Teutonias Matchwinner.

Buxtehude/Uelzen - von Bernd Klingebiel. Teutonia Uelzen hat den Kellerhit bei VSV Hedendorf/Neukloster gewonnen. Am Sonntag feierte der Fußball-landesligist nach turbulenten 90 Minuten einen 5:3-Sieg in Buxtehude. Wermutstropfen: Durch teils überraschende Siege der Konkurrenz konnte der Tabellenvorletzte seinen Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz nur um einen auf jetzt  sieben Zähler reduzieren.

VSV Hedendorf/Neukloster - Teutonia Uelzen 3:5 (2:1)

Mann des Tages auf Uelzener Seite war Nico Tiegs, der als gelernter Innenverteidiger für den verletzten Mittelstürmer Philipp Hatt auflief und zwei Treffer erzielte und ein weiteres Tor vorbereitete. Trainer Benjamin Zasendorf: "Die Mannschaft hat heute ein Ausrufzeichen gesetzt. Der Sieg geht absolut in Ordnung."

Tore: 0:1 Tiegs (33.), 1:1 Sandleben (38.), 2:1 Scheppeit (39.), 2:2 Tiegs (55.), 2:3 Eigentor  (60.), 2:4 Wilhelms (87.), 2:5 Brüggemann (89.), 3:5 Mercan (90.+1/HE).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare