U18: TuS Bodenteich hat’s im Heimspiel gegen TSV Altenwalde schwer

Weiße Weste wahren

Auf eigenem Platz gab sich der TuS Bodenteich in erst zwei Partien noch keine Blöße; gegen den TSV Altenwalde müssen die Blau-Weißen um Mittelstürmer Simon Krause (beim Kopfball) am morgigen Sonnabend aber mit erheblichem Widerstand rechnen. Foto: B. Klingebiel

fk Bad Bodenteich/Celle. Von den beiden Fußball-Landesligisten des Kreises Uelzen in der Altersklasse U18 steht dem TuS Bodenteich am Sonnabend sicherlich die schwierigere Aufgabe bevor, denn er empfängt den Tabellenvierten TSV Altenwalde.

Deutlich einfacher scheint das Vorhaben der JSG Suderburg/Holdenstedt zu sein, die am Sonntag beim TuS Celle FC antritt. Auch in der Bezirksliga sind die beiden Kreisvertreter im Einsatz.

Landesliga U18 TuS Bodenteich – Altenwalde

Am Anfang der Meisterschaft bezog Landesligist TuS Bodenteich beim TSV Altenwalde nach großem Widerstand eine knappe 2:3-Niederlage, auch im weiteren Verlauf kristallisierte sich der kommende Gast als die erfolgreichere Mannschaft heraus. Die Altenwalder mischten zwischenzeitlich an der Spitze mit, inzwischen sind sie aber auf den vierten Tabellenrang abgerutscht. Im Bad Bodenteicher Waldstadion wird dennoch aller Voraussicht nach ein spielstarker Gast auflaufen, gegen den der TuS alle Kräfte aufbieten muss, wenn er bestehen und sich für die Hinspielschlappe revanchieren will. Vor eigenem Publikum gaben die Bad Bodenteicher bisher keinen Anlass zu negativer Kritik, denn in ihren erst zwei Heimspielen (von insgesamt sieben) waren sie jeweils siegreich. Knüpft die Mannschaft an ihre letzte Heimvorstellung gegen den VfL Stade an (9:1), könnte es auch gegen Altenwalde klappen..

TuS Celle FC – Suderburg/H.

Die am letzten Wochenende spielfreie und deshalb hinter Apensen/H. auf Rang zwei der Landesliga abgerutschte JSG Suderburg/Holdenstedt ist beim neuen Schlusslicht TuS Celle FC eindeutiger Favorit, sollte den Kampfgeist der Herzogenstädter aber besser nicht unterschätzen. Als Tabellenletzter werden die Platzherren besonders ehrgeizig in diese Auseinandersetzung gehen und mit hohem Einsatz um eine handfeste Überraschung ringen. Aber es spricht dennoch vieles für einen Erfolg der Gäste, die ganz einfach die spielerisch bessere Truppe stellen und in allen Mannschaftsteilen stärker besetzt sind. Erreicht die JSG normale Form, sollte sie sich problemlos durchsetzen können – nur wenn sie einen rabenschwarzen Tag erwischt, ist ein Ausrutscher denkbar.

Bezirksliga U18 Soltau – SG Bienenbüttel/V.

Neun Spiele hat Neuling SG Bienenbüttel/Vastorf in der Bezirksliga bisher bestritten, neun zumeist hohe Niederlagen waren die Bilanz dieser Mannschaft, die sich einfach nicht in der neuen Umgebung akklimatisieren konnte. Am Sonnabend bietet sich der SG die letzte Gelegenheit, doch noch ein kleines Erfolgserlebnis in Form eines Punktgewinnes zu verbuchen, dazu bedarf es aber einer richtig dicken Überraschung. Im Hinspiel unterlag das Schlusslicht dem MTV Soltau mit 2:6, mit einem besseren Abschneiden ist auch auf gegnerischem Platz nicht zu rechnen. Es wäre für die SG keine Enttäuschung, wenn er ein ähnliches Ergebnis mitnehmen würde.

Union Bevensen – Walsrode

Erfreuliche Erinnerungen verbindet Bezirksligist Union Bevensen mit dem ersten Aufeinandertreffen gegen den VfB Vorbrück Walsrode, denn auf gegnerischem Boden gelang dem mit Abstand erfolgreicheren der beiden Kreisvertreter ein 5:3-Erfolg. Dieses Ergebnis drängt die Kurstädter am Sonntag im Heimspiel gegen den punktgleichen Gast in eine leichte Favoritenrolle, obwohl diese Begegnung kein Selbstgänger werden wird. Personell wird die Union vermutlich noch einige Probleme zu meistern haben, sie wird für einen erneuten Erfolg einigen Kampfgeist in die Waagschale werfen müssen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare