1. az-online.de
  2. Sport
  3. Lokalsport Uelzen

Vereinsmeisterschaft des Herakliden-Teams: Bis die Bauchmuskeln brennen

Erstellt:

Von: Arek Marud

Kommentare

Gruppenfoto der Herakliden mit Pokalen und Medaillen.
Medaillen und selbst gebastelte Holzpokale gab es am Ende für die besten Teilnehmer bei der 1. Vereinsmeisterschaft des Herakliden-Teams. © Engel

Schwere Treckerreifen, XXL-Wände, harte Kletterpassagen: Das Uelzener Herakliden-Team veranstaltete am Sonntag in Niendorf II seine erste Vereinsmeisterschaft.

Niendorf II – Ein Hochgenuss für Fans von Extremhindernisläufen und Anhänger der Ninja Warriors.

Die Hindernissportler um Trainingsleiter Holger Schmidt hatten auf dem weitläufigen Gelände Parcours vorbereitet, die es in sich hatten. Auf die rund 30 Teilnehmer warteten vier Durchgänge mit jeweils unterschiedlichen Hindernissen, gewürzt durch 1 Kilometer lange Waldläufe.

Die Hartgesottenen krabbelten auf Container, drehten große Treckerreifen, krochen unter einem Auto und kletterten beim sogenannten Twister per Seil hoch, wo sie sich an einer drehenden Vorrichtung vorwärts bewegten. Dazu wurden bis zu dreieinhalb Meter hohe Wände überwunden. Wer an Pflichthindernissen scheiterte, musste als Zeitstrafe Burpees machen (Übung zum Ganzkörpertraining). Besonders beliebt war bei Temperaturen um die 30 Grad der Sprung in einen mit Wasser gefüllten Container. Ein Potpourri aus Hindernissen, das die Fans in Verzückung versetzte. Gestartet wurde in zwei Wellen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden.

Als Erinnerung an die rassigen Wettkämpfe gab es ordentlich Muskelkater. Jedoch nicht an Armen, Schultern oder Beinen, wie man als Außenstehender vermuten könnte. „Die Meisten haben tatsächlich Bauchmuskulatur-Probleme. Das fehlt den Menschen. Dadurch, dass wir viel sitzen und nicht mehr klettern, fehlt uns ganz viel Rücken- und Bauchmuskulatur“, berichtet Natalie Engel, Vereinssprecherin des Herakliden-Teams. Entlang des Parcours herrschte ausgelassene Stimmung unter Besuchern und Aktiven. Engel: „Wir leiden mit und versuchen, alle zu motivieren.“

Zur Belohnung warteten auf die Gewinner und Platzierten selbst gemachte Holzpokale mit Figuren, die Hindernisse überwinden. Entworfen hatte sie Herakliden-Mitglied Pascal Rieger.

Auch interessant

Kommentare