Teutonia schnürt Testspiel-Dreierpack

Mit Veränderungen heute gegen Suderburg

+
Zwölf Jahre lang spielte Thomas Nowak für Teutonia Uelzen, wechselte 2015 zum VfL. Heute Abend möchte er mit Suderburg im Testspiel den Sportpark erstürmen.

Uelzen/Suderburg – Im Endspurt der Wintervorbereitung gibt Teutonia Uelzen Vollgas: Der Fußball-Landesligist bestreitet in den kommenden fünf Tagen gleich drei Testspiele im heimischen Sportpark.

Den Auftakt macht am heutigen Mittwoch das Duell gegen den Bezirksligisten VfL Suderburg. Anpfiff ist um 19.30 Uhr.

Frank Heine hat seiner Mannschaft erst gestern Abend eine „schöne, knackige“ Trainingseinheit verpasst, 24 Stunden später folgt der Härtetest gegen Suderburg. Der Coach: „Ich kann da keine Rücksicht nehmen.“ Denn in bereits zweieinhalb Wochen startet Teutonia mit der Partie gegen MTV Treubund Lüneburg in den zweiten Teil der Landesligasaison.

Gegen den aktuellen Tabellenvierten der Bezirksliga um den Ex-Teutonen Thomas Nowak kündigt Heine eine „veränderte Startaufstellung“ an. Spieler, die nicht zur Stammformation zählen, „sollen sich zeigen und den Druck auf die Etablierten weiter erhöhen“. Heine: „Auch die Neuzugänge bringen frischen Wind.“ Rückkehrer Phillip Klötzing ist in der Vorbereitungsphase allerdings schon zum zweiten Mal verletzt, hat sich eine Bänderdehnung im Knöchel zugezogen.

Am kommenden Freitag, 19.30 Uhr, erwartet Teutonia dann den Heide-Wendland-Ligisten FC Oldenstadt zum Test im Sportpark. Am Sonntag, 14 Uhr, geht es daheim gegen Bezirksligist MTV Borstel/Sangenstedt.

Morgen testen:

SV IImenau – MTV Römstedt (19.30 Uhr).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare