Unfassbar: Bienenbüttel verliert mit 0:14 !

+
Sah eine beschämende Leistung seiner Mannschaft: TSV-Trainer Sören Hillmer.

fk Meckelfeld/Bienenbüttel. So etwas hat die Fußball-Landesliga zumindest in der laufenden Saison noch nicht erlebt: Schlusslicht und Absteiger TSV Bienenbüttel bot am Sonntag eine indiskutable Leistung und unterlag beim Mitabsteiger TV Meckelfeld mit sage und schreibe 0:14.

Dabei hatten die mit viel Ersatz und gerade mal elf Spielern angereisten Grün-Weißen eine Halbzeit lang noch ordentlich mitgehalten und den Platzherren nicht mehr als einen mageren, aber verdienten 1:0-Vorsprung gestattet.

Nach der Halbzeitpause brachen bei den Bienenbüttelern alle Dämme, innerhalb einer reichlichen Viertelstunde zog der TV Meckelfeld auf 5:0 davon. Ganz schlimm wurde es ab der 75. Minute, denn da schaffte es der gastgebende Mitabsteiger, weitere neun Tore zu erzielen und damit auf 14:0 zu erhöhen.

Trainer Sören Hillmer verweigerte eine Spielanalyse, sein Kollege Bodo Blank zeigte dafür Verständnis. ,,Das kann ich gut verstehen, die Leistung des TSV in der zweiten Halbzeit war eines Landesligisten nicht würdig,“ befand er zu Recht.

Achtfacher (!) Torschütze war Weihe, die restlichen Treffer teilten sich Iliev (2), Lege (2), Barck und Karmetulov.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare