2. Kreisklasse Nord: Hesebeck und Bienenbüttel II verlieren erneut

Uelzener Duo weiter im freien Fall

+
Ausgebremst: Hesebecks Gerd Müller (links beim Schuss) wird hier vom Bleckeder Marco Dierks abgegrätscht. Am Ende war Schlusslicht TSV ein weiteres Mal chancenlos.

mk Gr. Hesebeck/Bienenbüttel. Schon wieder gab es für die Kreisvertreter in der Nordstaffel der 2. Fußball-Kreisklasse nichts zu holen.

Sowohl der TSV Groß Hesebeck/Röbbel (0:5 gegen Bleckede) als auch der TSV Bienenbüttel (1:6 in Brietlingen) fielen am Wochenende kräftig auf den Bauch. Beide Teams belegen aktuell die beiden Abstiegsplätze.

TSV Gr. Hesebeck/R. – VfL Bleckede 0:5 (0:3)

Erneut chancenlos waren die Groß Hesebecker und leuchten nach wie vor punktlos als Schlusslicht der Tabelle. Dennoch sah Co-Trainer Nick Scherwinsky gegen die Bleckeder einen Schritt in die richtige Richtung: „Unser Auftritt war schon besser als in den zurückliegenden Wochen.“

Ganz besonders Gästestürmer Philipp Leesch war von der überforderten TSV-Abwehr nicht in den Griff zu kriegen und erzielte alleine vier Treffer. Am Ende hieß es deutlich 0:5.

• Tore: 0:1 Leesch (3.), 0:2 Leesch (28.), 0:3 Leesch (31.), 0:4 Dierks 47.), 0:5 Leesch (55.).

TuS Brietlingen – Bienenbüttel II 6:1 (3:1)

Die Bienenbütteler Reserve wurde in Brietlingen übergangsweise vom derzeit verletzten Spieler Jan-Hendrik Schwentke gecoacht. Doch auch er konnte die vierte Saisonpleite und den Rutsch auf den vorletzten Rang nicht verhindern.

„Unsere zusammengewürfelte Truppe hat sich lange Zeit ganz gut geschlagen. Je länger das Spiel dauerte, desto mehr ließen aber die Kräfte nach. Die Brietlinger waren schlichtweg fitter.“ Mit 6:1 siegte der TuS auch in dieser Höhe verdient.

• Tore: 1:0 Toure (2.), 2:0 Kouame (13.), 3:0 Kouame (16.), 3:1 Vidotto (23.), 4:1 Hasselfeld (60.), 5:1 Preuss (75.), 6:1 Preuss (85.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare