Halbfinals um den Fußball-Kreispokal: Eddelstorf mit 2:0-Sieg gegen SC Kirch.-/Westerweyhe im Endspiel

SC Uelzen zwingt Teutonia II vor 667 Zuschauern in die Knie

+
Riesenjubel beim Sportclub nach dem Sieg im Stadtderby gegen Teutonia Uelzen II.

Uelzen/Eddelstorf. Der Sportclub 09 Uelzen und der SV Eddelstorf bestreiten am 4.Mai das Endspiel um den Fußball-Kreispokal. Die Fischerhöfler gewannen am Montag ihr Halbfinale vor 667 Zuschauern gegen Teutonia Uelzen II mit 2:1, der SVE setzte sich gegen SC Kirch.-/Westerweyhe mit 2:0 durch.

Im Stadtderby entwickelte sich ein echter Pokalfight, den der gastgebende Sportclub nach einer Roten Karte wegen Notbremse gegen Alaa Bouzan ab der 30. Minute zu zehnt bestreiten musste. Im zweiten Durchgang stachen zwei Konter der Blau-Weißen durch Andreas Richter (63.) und Ugur Tunc (71.).

Die Bilder vom Spiel

667 Fans sehen Sportclubs Sieg gegen Teutonia Uelzen II

 Die insgesamt viel zu harmlosen Teutonen kamen durch Markus Börngen zum Anschlusstreffer (87.). Marciel Macho hatte gegen SC-Keeper Kevin Latus das 2:2 in der Schlusssekunde auf dem Fuß, scheiterte jedoch.

Rettung in höchster Not - SCK-Torwart Ingo Wahrmann und  Nils Kaplan klären die Situation vor Eddelstorfs Julian Hänel (Mitte).

 Freudentaumel auch in Eddelstorf nach einem verdienten 2:0-Erfolg vor 170 zahlenden Zuschauern.  Es entwickelte sich bei teilweise sehr böigem Wind von Anfang an ein Kampfspiel, bei dem Torchancen zunächst hier wie da Mangelware blieben.

Tore: 1:0 Siegemund (26.), 2:0 Gatzka (FE/67.).

Ausführliche Berichte zu beiden Spielen lesen Sie in der gedruckten Dienstagausgabe der AZ und in unserem E-Paper.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare