0:2-Niederlage trotz zahlreicher Torchancen im Endspiel der Relegation gegen SV Wendisch Evern

SC Uelzen verschenkt den Aufstieg

+
Bittere Sekunden nach dem Schlusspfiff: Sportclubs Kapitän Andreas Richter tröstet Timm Rogge.

Jelmstorf/Uelzen - von Bernd Klingebiel. Der SC 09 Uelzen hat den Aufstieg in die Fußball-Bezirksliga verpasst. Der Kreisliga-Vizemeister verlor am Sonntag vor 610 zahlenden Zuschauern auf dem Sportplatz in Jelmstorf das Endspiel der Relegation gegen den SV Wendisch Evern mit 0:2 (0:0) Toren. Der Sieger bleibt damit in der 7. Liga.

Sportclub war die bessere Mannschaft und hatte deutlich mehr Torchancen als der Bezirksliga-Viertletzte. Wendisch Evern konnte sich bereits zur Halbzeit bei seinem überragenden Schlussmann Christoph Lang bedanken, dass es nicht 0:3 gegen den leichten Favoriten stand.

Die Bilder vom Spiel

SC Uelzen verliert das Endspiel der Relegation

SC Uelzen verliert das Endspiel der Relegation

Auch nach dem Seitenwechsel war der 22-Jährige nicht zu bezwingen, während der SV durch Treffer von  Christopher Biermann (50.) per Kopf und Fabian Kujat nach einem Konter per frechem Heber (70.) glücklich in Führung zog.

SC-Trainer Frank Griffel, der seine Karriere mit dieser Partie beendete: "Ich bin nicht enttäuscht über meine Mannschaft. Ich bin enttäuscht über unsere Chancenverwertung." Timo Kairies: "Heute hat die schwächere Mannschaft gewonnen."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare